Wandelanleihe
Aurubis soll Salzgitter zu frischem Geld verhelfen

Die Beteiligung an Europas größte Kupferhütte Aurubis soll dem Stahlkonzern Salzgitter zu frischem Kapital verhelfen. Deutschlands zweitgrößter Stahlkonzern begibt eine Wandelanleihe auf ihre Aurubis-Aktien. Für das dritte Quartal meldete er einen deutlichen Umsatzzuwachs und die Rückkehr in die Gewinnzone.
  • 0

HB HAMBURG. Salzgitter nutzt mit der Wandelanleihe die finanzielle Stärke von Europas größter Kupferhütte, an der die Niedersachsen mit einem Viertel beteiligt sind. Die Emission mit einer Laufzeit von sieben Jahren und einem Volumen von bis zu 300 Mio. Euro soll ausschließlich institutionellen Investoren angeboten werden, wie Salzgitter mitteilte. Der Zinssatz soll zwischen 1,75 und 2,5 Prozent liegen und im Zuge eines Bookbuildingverfahrens noch am Donnerstag zusammen mit dem Platzierungsvolumen festgestellt werden.

Die maximale Anzahl der Aktien, die der Anleihe zugrunde liegen, bezifferte Salzgitter mit rund 17 Prozent des Grundkapitals von Aurubis. Insgesamt hält der Stahlkonzern nach eigenen Angaben 25,3 Prozent an der Kupferhütte. Statt in Anteilen kann die Emission auch in bar zurückgezahlt werden, wie Salzgitter betonte. Man wolle sich nicht von Aurubis trennen.

Das niedersächsische Unternehmen hatte sich vor einigen Jahren an dem Hamburger Kupferkonzern beteiligt, um Möglichkeiten einer Zusammenarbeit auszuloten. Über kleinere technische Bereiche kam die Kooperation bisher aber nicht hinaus.

Das Angebot der Wandelung in Aurubis-Papiere begründete Salzgitter mit einer größeren Flexibilität. Der Stahlkonzern hatte im September 2009 bereits eine Umtauschanleihe auf eigene Aktien im Volumen von fast 300 Mio. Euro ausgegeben.

Aurubis profitiert vom Aufschwung und hat für das Ende September ausgelaufene Geschäftsjahr 2009/2010 einen deutlichen Gewinnanstieg in Aussicht gestellt.

Salzgitter hatte sich zur Jahresmitte dank besserer Auslastung und höherer Preise in die schwarzen Zahlen zurückgekämpft. Um die eigene Erholung zu belegen, gab der Konkurrent von Thyssen-Krupp am Donnerstag Eckdaten für das dritte Quartal bekannt. Demnach stieg der Konzernumsatz binnen Jahresfrist um 18 Prozent auf rund 2,2 Mrd. Euro. Vor Steuern verdiente Salzgitter 10,8 Mio. Euro, vor Jahresfrist hatte ein Verlust von 66 Mio. in den Büchern gestanden. Details der Quartalsbilanz will Salzgitter am 12. November vorlegen.

Kommentare zu " Wandelanleihe: Aurubis soll Salzgitter zu frischem Geld verhelfen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%