Weder in den USA noch in China in größerem Umfang produktion geplant
Borealis plant Plastikwerk in Deutschland

Der dänische Petrochemiekonzern Borealis A/S prüft den Bau einer neuen Plastikfabrik in Deutschland für rund 200 Mill. Euro. Das Werk könne schon in den nächsten Jahren am Borealis-Standort Burghausen in Bayern gebaut werden und jährlich 340 000 Tonnen des Kunststoffs Polypropylen produzieren, sagte Vorstandschef John Taylor im Gespräch mit dem Handelsblatt.

DÜSSELDORF. Die Investition passt in die Strategie, mit der das Unternehmen sich gegen steigende Rohstoffpreise und den zunehmenden Wettbewerbsdruck in der Branche wappnet. „Der Ölpreis hat seit 2003 einen Sprung auf ein neues Niveau gemacht,“ sagte Taylor. „Das stellt die Unternehmen in unserer Branche vor die Wahl, entweder kompromisslos auf Volumenwachstum und Kostenvorteile zu setzen, oder auf Differenzierung, Qualität und höhere Margen.“

Borealis geht nach Taylors Worten den zweiten Weg, ohne aber die Kostendisziplin zu vernachlässigen. Das neue Werk in Burghausen soll mit dem so genannten Random Polypropylen ein Material für spezielle Anwendungen in der Autoindustrie, für Verpackungszwecke und für druckfeste Rohre herstellen. Die Investition würde Anlagen-Erweiterungen in Schwechat (Österreich) und Rafnes (Norwegen) für zusammen 260 Mill. Euro ergänzen.

Damit bleibt der im dänischen Lyngby ansässige zweitgrößte Polyolefinhersteller Europas, an dem Norwegens Statoil AS 50 Prozent sowie Österreichs OMV AG und Abu Dhabis Ölholding IPIC je 25 Prozent halten, dem Branchenprimus Sabic Europetrochemicals BV auf den Fersen. Dieser betreibt in Gelsenkirchen und Geleen die größten und laut Branchenkreisen mit die kostengünstigsten Anlagen in Europa. Auch Sabic plant den Neubau einer Anlage.

An der Konsolidierung der Polyolefinbranche hat sich Borealis durch Schließung und Verkauf unrentabler Anlagen beteiligt. Erst Anfang Oktober gab die Firma ihre Produktion in Portugal an Spaniens Repsol YPF SA ab. Sie hatte 2003 weniger als zehn Prozent zu den 3,5 Mrd. Euro Konzernumsatz beigesteuert.

Seite 1:

Borealis plant Plastikwerk in Deutschland

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%