Wegen Konjunktur
Bosch zieht Tariferhöhung vor

Die Schwaben zahlen ihren Arbeitern zwei Monate früher als gedacht eine Lohnerhöhung aus. Die Fairness gebiete es, bei der anziehenden Konjunktur auch die Löhne zu erhöhen, sagte Bosch-Boss Franz Fehrenbach im Interview mit dem Handelsblatt.
  • 1

STUTTGART. Als erstes deutsches Großunternehmen zieht Bosch die Tariferhöhung zu Gunsten seiner Beschäftigten vor. Das sagte Bosch-Chef Franz Fehrenbach im Gespräch mit dem Handelsblatt. Der größte europäische Automobilzulieferer nutzt damit die entsprechenden Flexibilitätsklauseln im Tarifvertrag. Die Schwaben zahlen die Gehaltserhöhung von 2,7 Prozent schon zum 1.Februar 2011, zwei Monate vor dem ursprünglichen Datum.

"Das gebietet uns jetzt die Fairness, da die Konjunktur erfreulich schnell wieder anzieht", sagte Bosch-Chef Franz Fehrenbach. Im vergangenen Jahr wurde mitten in der Krise die damalige Lohnerhöhung um 2,1 Prozent für die betroffenen rund 85 000 Beschäftigten an allen tarifgebundenen deutschen Standorten fünf Monate später erst im Oktober bezahlt. Am vergangenen Freitag hatte Daimler-Betriebsratschef Erich Klemm für seine Belegschaft ebenfalls ein Vorziehen der Tariferhöhung gefordert. Ähnliche Forderungen gibt es auch bei der Belegschaft anderer deutscher Großkonzerne wie etwa Siemens.Bislang blieben die Forderungen im Management ungehört. Den Bann gebrochen hat aber der Stuttgarter Zulieferkonzern, der für einen pfleglichen Umgang mit seiner Belegschaft bekannt ist und seine Kernmannschaft von 110 000 Beschäftigten im Inland in der Krise an Bord gehalten hat.

Kommentare zu " Wegen Konjunktur: Bosch zieht Tariferhöhung vor"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ich find's gut ! Erneut bestätigt bosch den Eindruck, den ich vor Jahren mal als Praxisstudent gewonnen habe: Die nicht-börsennotierung eines Unternehmens wie bosch ist ein Segen für das Unternehmen. Daraus ergibt sich die Möglichkeit, langfristig im Sinne des Unternehmens UND seiner Mitarbeiter zu denken und zu handeln anstatt kurzfristige interessen von Kapitalanlegern zu befriedigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%