Wegen Lkw-Fahrer-Streik in Spanien
Bei BMW in England droht Stillstand der Bänder

Dem Autobauer BMW droht in seinem englischen Werk in Cowley ein zumindest kurzzeitiger Produktionsstopp. Der Grund dafür liegt in Spanien.

dpa-afx LONDON. Dem Autobauer BMW droht in seinem englischen Werk in Cowley ein zumindest kurzzeitiger Produktionsstopp. Hunderte Werksmitarbeiter müssten die Produktion des Modells Mini am kommenden Wochenende einstellen, berichtet die britische Rundfunkanstalt BBC am Freitag unter Berufung auf die Werksleitung in Cowley. Grund dafür sei die wegen des Lkwfahrer-Streiks in Spanien fehlende Versorgung mit wichtigen Fahrzeugteilen. In dem Werk werden von 4 700 Arbeitern im Dreischichtbetrieb täglich 700 Minis hergestellt.

Ein BMW-Sprecher sagte der Nachrichtenagentur Thomson Financial News, die Produktion in dem Werk wäre wegen Wartungsarbeiten ohnehin am übernächsten Wochenende gestoppt worden. Nun würden diese Arbeiten vorgezogen. Ob die Produktion am kommenden Montag wieder aufgenommen werde, sei noch nicht entschieden, ergänzte der Sprecher.

Aus Protest gegen die hohen Mineralölpreise haben spanische Lastwagenfahrer vor Tagen einen unbefristeten Streik begonnen und blockieren wichtige Städte sowie sämtliche Häfen und Flughäfen. Sie wollen mit ihrem Ausstand die Regierung von Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero zu einer Senkung der Treibstoffsteuern und zur Gewährung von Hilfen zwingen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%