Weitere Preisschritte in diesem Jahr nicht ausgeschlossen
Thyssen-Krupp zieht Preisschraube an

Nachdem der Thyssen-Krupp-Konzern zum Wochenbeginn bereits eine Preiserhöhung für Flachstahl angekündigt hatte, sollen nun auch die Edelstahl-Preise mitziehen. Begründet wurde die Anhebung mit Kostensteigerungen für Vormaterial.

HB DÜSSELDORF. Zum 1. April soll der Preis für die Tonne Edelstahl um 50 € steigen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Duisburg mit. Die Erhöhung gelte für die gesamte Produktpalette. Begründet wird der Preisschritt wie schon beim Massenprodukt Flachstahl Anfang dieser Woche mit gestiegenen Beschaffungskosten. Vor allem das Vormaterial Eisenerz dürfte sich für Thyssen-Krupp um knapp 20 % verteuern. Noch seien die Verhandlungen mit den Lieferanten aber nicht abgeschlossen, sagte ein Unternehmenssprecher. In Unternehmenskreisen wird aber damit gerechnet, dass die Erhöhung in derselben Größenordnung liegen werde, die der Weltmarktführer Arcelor aus Luxemburg mit seinen Lieferanten vereinbart hatte.

Der weltgrößte Eisenerzlieferant, Brasiliens Companhia Vale do Rio Doce (CVRD) hatte sich Mitte Januar mit dem größten Stahlhersteller Arcelor aus Luxemburg auf Preiserhöhungen bis zu 18,6 % geeinigt. Ähnliche Abschlüsse erwarte man auch mit anderen europäischen Abnehmern, hatte CVRD damals erklärt.

Am Montag hatte Thyssen-Krupp Steel erwartungsgemäß zum April die zweite Preiserhöhung in diesem Jahr angekündigt. Je nach Produkt sollen Flachstahlprodukte zwischen 30 und 40 € je Tonne erhöht werden.

Seite 1:

Thyssen-Krupp zieht Preisschraube an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%