Weitere Übernahmen
Konsolidierungswelle in der Diagnostik

Die Konsolidierungswelle in der Diagnostika-Branche setzt sich fort. Den jüngsten Beleg dafür lieferte das Hildener Unternehmen Qiagen mit dem Kauf der australischen Firma Corbett Life Science. Aber auch US-Konzerne schauen sich nach geeigneten Übernahmekandidaten um.

FRANKFURT. Qiagen lässt sich den Zukauf umgerechnet 70 Mill. US-Dollar kosten. Einschließlich erfolgsabhängiger Zahlungen kann der Preis 135 Mill. Dollar erreichen.

Nachdem Qiagen mit der Übernahme der US-Firma Digene das Geschäft im Bereich der molekularen, genbasierten Diagnostik stark erweitert hat, zielt das deutsche Unternehmen mit Corbett vor allem darauf, die Technologiebasis zu stärken. Corbett produziert Detektionsgeräte für den Nachweis von DNA-Abschnitten und erzielt derzeit einen Jahresumsatz von umgerechnet 28 Mill. US-Dollar. "Mit Corbett können wir unsere eigene Wertschöpfung um eine wichtige Technologie ergänzen", sagte Qiagen-Chef Peer Schatz.

Das Unternehmen - mit 2,4 Mrd. Euro Börsenwert der führende Vertreter der deutschen Biotechbranche - ist mit Technologien für die DNA-Aufbereitung groß geworden und hat mit diesem Know-how in den vergangenen Jahren auch in der medizinischen Diagnostik Fuß gefasst. Für 2008 erwartet das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 900 Mill. Dollar.

Der jüngste Deal folgt nur wenige Wochen nach einer Reihe weiterer M&A-Transaktionen im Bereich der molekularen Analyse und Diagnostik. So besiegelte der US-Konzern Invitrogen Mitte Juni die Übernahme der deutlich größeren Applied Biosystems, die Teil des Applera-Konzerns ist. Durch diese Transaktion wird einer der führenden Laborausrüster mit etwa 3,4 Mrd. Dollar Umsatz entstehen. Darüber hinaus zielt Invitrogen mit dem Kauf auf die medizinische Diagnostik.

In Belgien ist ein Bieterwettbewerb um das Biotechunternehmen Innogenetics, einen Anbieter von Tests für Infektions- und neurologische Krankheiten, entbrannt. Hier hat das US-Unternehmen Gen-Probe Anfang Juni eine Übernahmeofferte des Chemie- und Pharmakonzerns Solvay übertrumpft.

In den vergangenen beiden Jahren kam es im Diagnostik-Sektor zu einer ganzen Reihe von Übernahmen. Treibende Kraft der Konsolidierung war vor allem der deutsche Konzern Siemens.

Seite 1:

Konsolidierungswelle in der Diagnostik

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%