Weltgrößte Brauerei entsteht
Interbrew-Aktionäre ebnen Weg für Fusion mit Ambev

Der Weg zum weltweit größten Bierkonzern ist frei. Die Aktionäre der belgischen Interbrew-Gruppe („Jupiler“, „Beck's“) haben am Freitag in Löwen eine Kapitalerhöhung und weitere Voraussetzungen für die Fusion mit dem brasilianischen Brauhaus Ambev beschlossen.

HB LÖWEN. Belgische Brauereibesitzer haben den Weg zum weltweit größten Bierkonzern freigemacht. Die Aktionäre der belgischen Interbrew-Gruppe („Jupiler“, „Beck's“) beschlossen am Freitag in Löwen eine Kapitalerhöhung und weitere Voraussetzungen für die Fusion mit dem brasilianischen Brauhaus Ambev. Das neue Unternehmen soll unter dem Namen Inbev jährlich 19 Mrd. Liter Bier brauen und damit den bisherigen Weltmarktführer Anheuser-Busch aus den USA um rund 3,8 Mrd. Liter überflügeln.

Die außergewöhnliche Hauptversammlung beschloss neben der Ausgabe von 141,7 Mill. neuen Anteilen für einen Aktientausch auch Veränderungen im Aufsichtsrat des Unternehmens. Neben vier Vertretern der belgischen Familien, die hinter Interbrew stehen, sollen dort künftig vier Brasilianer und sechs unabhängige Aufsichtsräte sitzen. Für Ambev sollte eine Aktionsversammlung in Sao Paulo am Freitag die entsprechenden Schritte beschließen.

Mit der Fusion verlieren die Haupteigner von Interbrew zwar den bestimmenden Einfluss auf ihre Brauerei-Gruppe. Sie können nach Einschätzung von Analysten aber künftig leichter Anteile verkaufen und bekommen Zugang zum lateinamerikanischen Markt, der als wachstumsträchtig gilt. Für Ambev wiederum ist der von Interbrew bereits erschlossene nordamerikanische Markt interessant. Inbev wird weltweit in 140 Ländern vertreten sein. Zu Interbrew gehören bereits die deutschen Brauerein Beck's und Diebels.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%