Weltgrößter Baukonzern
Saint-Gobain senkt Prognose

Der weltgrößte Hersteller von Baustoffen, Saint-Gobain, hat nach einem schwachen ersten Halbjahr seine Prognose für das Geschäftsjahr 2008 gesenkt. Das französische Unternehmen rechnet für dieses Jahr mit einem Betriebs- und einem Nettoergebnis auf Vorjahresniveau.

HB PARIS. Bislang war Saint-Gobain bei beiden Zahlen von einem geringem Wachstum ausgegangen. Die Franzosen kämpfen unter anderem mit einer Abkühlung des Baugewerbes in Europa, was im ersten Halbjahr zu einem Rückgang des Betriebsgewinns um vier Prozent auf 2,01 Mrd. Euro führte. Das Nettoergebnis legte im Jahresvergleich dagegen leicht zu auf 1,101 Milliarden, wie das Unternehmen am Donnerstag weiter mitteilte.

Der Umsatz stieg 1,7 Prozent auf 22,1 Mrd. Dollar. Die Zahl lagen leicht über den Markterwartungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%