Weltgrößter Suppenhersteller
Campbells leidet unter hartem Preiskampf

Das muss Campbell erst einmal auslöffeln: Der weltgrößte Suppenhersteller hat im abgelaufenen Quartal das zurückhaltende Konsumverhalten der Verbraucher gespürt.
  • 0

HB NEW YORK. Der Gewinn ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund acht Prozent auf 279 Mio. Dollar zurück, teilte der US-Produzent von Suppen, Fertiggerichten, Snacks und Getränken am Dienstag mit. Campbell hatte zuletzt die Preise für seine Waren deutlich gesenkt. Der Umsatz fiel um ein Prozent auf 2,17 Mrd. Dollar. Campbell erklärte dies mit hohen Marketingkosten, die sich nicht positiv auf den Absatz ausgewirkt hätten. Das erste Geschäftsquartal des Unternehmens endete am 31. Oktober. In Deutschland vertreibt Campbell die Suppenmarken Erasco und Heisse Tasse.

Im Gegensatz zu Campbell erzielte der Nahrungsmittelhersteller Hormel Foods dank guter Verkäufe einen Gewinnzuwachs. Im abgelaufenen vierten Geschäftsquartal stieg der Gewinn je Aktie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auch dank eines umfangreichen Sparprogramms um 17 Prozent auf 90 Cent. Der Umsatz des US-Frühstücksfleischanbieters sprang um 23 Prozent auf 2,06 Mrd. Dollar.

Kommentare zu " Weltgrößter Suppenhersteller: Campbells leidet unter hartem Preiskampf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%