Weltmarktführer bei Kosmetikstiften verlegt Produktion Schritt für Schritt ins Ausland
Schwan-Stabilo bringt Farbe ins Gesicht

Ulrich Griebel kennt die Frauen und ihre Vorlieben ganz genau. Der Maschinenbauingenieur ist Chef von Schwan-Stabilo Cosmetics, des größten Herstellers von Kosmetikstiften weltweit.

MÜNCHEN. Die meisten seiner Kundinnen dagegen haben von dem fränkischen Unternehmen noch nie etwas gehört. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn der Mittelständler aus Heroldsberg verkauft seine Kosmetikstifte nicht unter eigenem Namen. Auftraggeber sind Kosmetikkonzerne wie L’Oréal, die die Stifte unter ihren eigenen Marken in die Läden bringen.

Wer in den Parfümerien zu Kosmetikstiften greift, der kommt an den Produkten von Schwan-Stabilo kaum herum. Das Traditionsunternehmen dominiert den Weltmarkt nach eigenen Angaben mit einem Anteil von 40 Prozent. Fast alle Stifte gehen ins Ausland: 96 Prozent seines Jahresumsatzes von zuletzt 171,1 Mill. Euro erzielt der Stifteproduzent außerhalb Deutschlands.

Vom holzgefassten Augenbrauenstift über flüssige Eyeliner bis zu mechanischen Konturen- oder Lippenstiften produziert und entwickelt Schwan-Stabilo Cosmetics ausschließlich im Auftrag der internationalen Kosmetikindustrie. Discounter werden nicht beliefert. Die Firma ist Teil der Schwanhäußer Industrie Holding, zu der auch die bekannte Buntstiftmarke Stabilo gehört.

„Für ein Unternehmen unserer Größenordnung ist die hohe Internationalität zweifellos ein Aktivposten“, sagt Geschäftsführer Griebel. „Gelegentlich spüren wir aber die Kehrseite der Medaille. Ob der hohe Euro-Kurs, Währungsabstürze in Brasilien oder Import-Embargos in China: Als exportstarkes Technologieunternehmen sind wir immer dabei.“ So ist der Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr währungsbereinigt zwar um sieben Prozent gestiegen. Wegen des schwachen Dollars lag das Wachstum in Euro aber nur bei fünf Prozent.

Seite 1:

Schwan-Stabilo bringt Farbe ins Gesicht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%