Weltweit Zuwachs
VW-Konzern verkauft in Deutschland weniger Autos

Europas größter Autokonzern Volkswagen hat im November deutlich mehr Wagen an die Kunden gebracht. Der Konzernabsatz kletterte im Vergleich zum Vorjahresmonat um 8,2 Prozent auf knapp 535 000 Fahrzeuge. In Deutschland tut sich das Unternehmen aber schwer.

HB FRANKFURT. In den ersten elf Monaten stiegen die Verkaufszahlen weltweit um 8,5 Prozent auf den Rekordwert von 5,68 Mill. Stück, wie die Wolfsburger am Donnerstag mitteilten. Damit sei das Ziel, erstmals mehr als sechs Mill. Fahrzeuge pro Jahr auszuliefern, fast erreicht, erklärte VW -Chef Martin Winterkorn.

An Bedeutung verloren hat allerdings der wichtigste Einzelmarkt Deutschland: Nach elf Monaten lag der Absatz mit 963 000 Autos 4,1 Prozent unter dem Vorjahreswert. In Europa insgesamt erhöhten sich die Autoverkäufe des Konzerns dagegen von Januar bis November um 2,7 Prozent auf 3,3 Millionen.

In der Region Asien-Pazifik lieferte der Konzern 974 000 Fahrzeuge aus, ein Plus von 26,4 Prozent. Davon gingen in China 845 000 Autos an die Kunden, eine Steigerung um 31 Prozent. In Südamerika verkaufte der Konzern ebenfalls 31 Prozent mehr Autos, in Nordamerika stagnierte der Absatz.

Die Kernmarke VW lieferte von Januar bis November weltweit 3,37 Mill. Fahrzeuge aus, ein Plus von 8,8 Prozent. Die Luxusauto-Tochter Audi steigerte ihren Absatz um 7,3 Prozent auf 893 000 Autos, von der tschechischen Marke Skoda verkauften sich 13,1 Prozent mehr. Die Autos der spanischen Tochter Seat waren dagegen wenig gefragt, 389 200 Verkäufe summierten sich zu einem Minus von 1,3 Prozent. Das prozentual größte Plus verzeichnete die Edelmarke Bugatti: Sie lieferte 70 Autos aus, das entspricht einem Plus von 89 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%