Weltweit zweitgrößter Autohersteller: Toyota demütigt Ford mit Platz Drei

Weltweit zweitgrößter Autohersteller
Toyota demütigt Ford mit Platz Drei

Der Autokonzern Toyota hat es geschafft: Das japanische Unternehmen verkaufte im vergangenen Jahr rund 60 000 Fahrzeuge mehr als die US-amerikanischen Ford-Werke und verdrängten den Konkurrenten damit von Platz zwei der Rangliste der größten Autobauer der Welt.

HB TOKIO. Wie der japanische Branchenprimus am Montag in Tokio bekannt gab, stieg der globale Absatz im Vergleich zum Vorjahr um 10 % auf 6,78 Mill. Fahrzeuge. Ford hatte im vergangenen Jahr 6,72 Mill. Autos verkauft - 3,6 % weniger als 2002. Branchenführer General Motors hatte 2003 einen nahezu unveränderten Welt-Absatz von 8,6 Mill. Stück.

Autoexperten führen den stetigen Aufstieg von Toyota auf die gute Qualität der Fahrzeuge und die günstigen Preise zurück. Hinzu komme die beständige Ausweitung der Produktpalette.

Der japanische Daimler-Chrysler-Partner Mitsubishi Motors konnte 2003 den Inlandsabsatz dank neuer Modelle erstmals seit acht Jahren erhöhen. Der Absatz stieg zum Vorjahr um 3,4 % auf 367 040 Fahrzeuge. Die Ausfuhren gingen indes erstmals seit zwei Jahren zurück, um 6,2 % auf 389 947. Die Produktion verringerte sich zudem um 5,7 % auf 1,58 Mill. Einheiten.

Mitsubishi will am 2. März auf dem Genfer Autosalon den neuen fünftürigen europäischen Colt vorstellen, wie der Konzern am Montag weiter mitteilte. Der neue Colt werde in der niederländischen Fabrik Born gebaut und ab Mai verkauft.

Seite 1:

Toyota demütigt Ford mit Platz Drei

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%