Weniger Umsatz
Medion hofft auf das zweite Halbjahr

Der Umsatz von Elektronik-Händler Medion ist im ersten Quartal um zehn Prozent gesunken. Trotzdem will das Unternehmen sein Jahresziel - einen Umsatz von 1,64 Milliarden Euro - noch erreichen.
  • 0

Düsseldorf Die gedämpfte Konsumlaune in Europa hat den Umsatz des Elektronik-Großhändlers Medion im ersten Quartal geschmälert. Der Vorstand hofft aber, den Rückgang noch aufzuholen und seine Jahresziele erreichen zu können.

Neue Produkte wie Tablet-PCs, internetfähige Fernseher und Angebote rund um das mobile Internet sollen dem Aldi-Lieferant dabei auf die Sprünge helfen, wie Finanzvorstand Christian Eigen am Mittwoch erklärte. Demnach peilt er 2011 einen Umsatz auf Vorjahresniveau von 1,64 Milliarden Euro an. Der operative Gewinn (Ebit) soll um 15 bis 20 Prozent steigen. Das wäre im besten Fall ein Ebit von knapp 34 Millionen Euro.

Im ersten Quartal sank der Umsatz um zehn Prozent auf 370,8 Millionen Euro. Günstigere Kostenstrukturen ließen das Ebit auf 5,1 (Vorjahr: 4,0) Millionen Euro steigen. Netto blieben 3,7 (3,0) Millionen Euro in der Kasse.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Weniger Umsatz: Medion hofft auf das zweite Halbjahr"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%