Weniger Umsatz und Auftragseingang
SMS-Verkauf lastet auf MAN-Bilanz

Der Maschinen- und Nutzfahrzeugbauer MAN hat seinen Gewinn im abgelaufenen Jahr bei einem leichten Umsatzrückgang gesteigert. Der Verkauf der Düsseldorfer Tochter SMS hat jedoch die Bilanzen belastet.

HB MÜNCHEN. Der Maschinen- und Nutzfahrzeugbauer MAN rechnet 2004 weiterhin mit einer deutlichen Gewinnsteigerung. In den wichtigsten Konzernbereichen Nutzfahrzeuge, Druckmaschinen und Dieselmotoren erkennen die Münchener positive Signale bei den Auftragseingängen.

„Wir erwarten 2004 eine deutliche Ergebnisverbesserung“, bekräftigte ein Konzernsprecher am Donnerstag die optimistische Einschätzung des Vorstandes. Für das vergangene Jahr bestätigte MAN, bereits eine Ergebnissteigerung erreicht zu haben, nannte aber noch keine Zahlen zur Gewinnentwicklung. Bei Umsatz und Auftragseingang verbuchte der Konzern wegen des Verkaufs der Düsseldorfer Tochter SMS 2003 einen Rückgang, traf damit jedoch weitgehend die Erwartungen von Branchenexperten. Die MAN-Aktie gehörte am Vormittag mit einem Plus von rund drei Prozent zu den stärksten Werten im Deutschen Aktienindex.

„Auch ohne den Ertrag aus dem SMS-Verkauf wird die MAN Gruppe nach aktueller Einschätzung ihr Ziel, 2003 ein gegenüber 2002 verbessertes Ergebnis vor Steuern zu erzielen, erreichen“, teilte MAN in München mit. Ein Sprecher ergänzte, es gebe keinen Grund, von den bisherigen Prognosen Abstand zu nehmen. Bei den Bestellungen registriert der Konzern in zentralen Bereichen positive Signale: „Im Dezember verzeichneten die Nutzfahrzeuge, die Druckmaschinen, die Dieselmotoren und die Turbomaschinen sehr gute Auftragseingänge.“ Die Bereiche hätten deshalb zum Teil mit einem deutlichen Plus abschließen können.

Der Auftragseingang sank den Angaben zufolge im vergangenen Jahr - inklusive der Konsolidierung von SMS in den ersten neun Monaten - auf 14,84 (Vorjahr: 15,72) Mrd. €. Beim Umsatz verbuchte MAN einen Rückgang auf 15 (16,04) Mrd. €. Allerdings sind die Zahlen aus dem Jahr zuvor durch den SMS-Verkauf nicht vergleichbar. „Würde SMS in 2003 pro forma mit in den Zwölfmonatszahlen einbezogen, ergäbe sich für die MAN Gruppe ein Auftragseingang von 15,6 (2002: 15,7) Mrd. € und ein Umsatz von 15,7 (16,0) Mrd. €.“

Seite 1:

SMS-Verkauf lastet auf MAN-Bilanz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%