Weniger Verlust
GM korrigiert seine Bilanz

Gute Nachrichten für General Motors: Der angeschlagene Autokonzern hat im abgelaufenen Quartal weniger Verlust gemacht als ursprünglich bekannt gegeben. Es geht um Millionen.

HB NEW YORK.GM revidierte den Nettoverlust im dritten Quartal am Dienstag auf 91 Mill. Dollar. Ende Oktober hatte der US-Konzern ein Minus von 115 Mill. Dollar ausgewiesen. Grund für die Revision seien zuvor nicht gemeldete Kreditverkäufe der Finanztochter GMAC, teilte das Unternehmen mit.

Schon die ursprünglichen GM-Quartalszahlen hatten gezeigt, dass der Konzern mit seiner Sanierung vorankommt und seine Kosten bereits kräftig gesenkt hat. Im Gesamtjahr hatte General Motors noch einen Verlust von 10,6 Mrd. Dollar ausgewiesen. Nicht nur hohe Kosten für Gesundheit und Pensionen der Mitarbeiter belasteten den Konzern; die Kunden wendeten sich auch immer mehr von den spritfressenden Geländewagen ab, dem Hauptgewinnbringer im Modellprogramm.

GM bekräftigte zudem seine frühere Schätzung, dass sich seine Pensionsverpflichtungen bei dem insolventen US-Autozulieferer Delphi auf 6 Mrd. bis 7,5 Mrd. Dollar belaufen. Delphi ist eine ehemalige GM-Tochter. GM verhandelt derzeit mit Delphi und den Gewerkschaften über eine Senkung der Personalkosten. Eine Einigung könnte einen Streik bei Delphi verhindern, der die ganze GM-Produktion bedroht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%