Werk in Russland geplant
Modellfeuerwerk beschert VW Absatzrekord

Der Volkswagen-Konzern hat im vergangenen Jahr einen Auslieferungsrekord erzielt. Besonders starkes Wachstum verbuchte der Autobauer in Deutschland und Westeuropa.

HB DETROIT. Nach einem Rekordergebnis von 5,24 Mill. verkauften Fahrzeugen 2005 richtet der Volkswagenkonzern den Blick nach vorne und baut ein neues Werk in Russland. In fünf Jahren sollen in der Fabrik bei Moskau 250 000 Autos jährlich vom Band laufen, kündigte Konzernchef Bernd Pischetsrieder an. Gleichzeitig warnte er davor, sich auf Absatzerfolgen auszuruhen. „Besser ist immer noch schlechter als gut“, beschrieb er auf der Automesse in Detroit die Lage des größten Autobauers Europas.

Der Absatzerfolg der Wolfsburger ist das Ergebnis des Modellfeuerwerks der letzten Jahre: Golf, Passat, Audi A6 - viele der Absatzschlager wurden erneuert. Außerdem brachte der Konzern mit Touareg, Touran oder Caddy life völlig neue Modelle heraus. Ergebnis: 2005 setzten die Wolfsburger mit 5,24 Mill. 3,2 Prozent mehr Fahrzeuge ab als im Vorjahr .

Das Jahr mit dem höchsten Absatz war bisher 2001 mit 5,08 Mill. Fahrzeugen. Fünf der sieben Konzernmarken erzielten 2005 einen Rekordabsatz. In Deutschland verkaufte der Konzern über eine Million Autos, also fast jedes dritte. Allerdings: In den USA und China ging es für VW 2005 bergab.

Das Rekordergebnis war vor allem auf die Tochter Audi zurückzuführen, die um 6,4 Prozent auf 829 000 Auslieferungen zulegte, mehr als je zuvor. Audi schaffte die Höchstmarke, obwohl mit dem A2 eine Modellreihe auslief. Die Hauptmarke VW wuchs um 0,8 Prozent auf 3,09 Mill. Stück. Skoda erzielte mit 492 000 Fahrzeugen einen Zuwachs von neun Prozent und ebenfalls einen Rekord.

Erfolgreich waren auch die Sportwagentöchter Bentley und Lamborghini: Bentley wuchs mit dem Erfolgsmodell Continental um mehr als 31 Prozent auf rund 8 600 Auslieferungen. Lamborghini legte um 0,9 Prozent auf 1 600 Fahrzeuge zu. Die Hannoveraner Nutzfahrzeug-Abteilung verzeichnete einen Zuwachs von 20 Prozent auf 401 000 verkaufte Fahrzeuge.

Als einzige Tochter verlor Seat, und zwar 4,5 Prozent auf 422 000 Stück. Die Marke befindet sich mitten in einem Imagewechsel. Seat soll als sportliche, emotionale Marke positioniert werden.

Seite 1:

Modellfeuerwerk beschert VW Absatzrekord

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%