Werkzeugmaschinenbauer
Gildemeister erhöht nach Rekordjahr Dividende

Mit florierenden Geschäften in Asien und den USA hat der Werkzeugmaschinenbauer Gildemeister der Krise in Europa getrotzt und einen Rekordgewinn verzeichnet. Allerdings sieht Firmenchef Kapitza eine verhaltene Zukunft.
  • 0

DüsseldorfDer Werkzeugmaschinenbauer Gildemeister hat 2012 Bestmarken bei Auftragseingang, Umsatz und Überschuss verbucht. Die Aktionäre sollen mit einer um zehn Cent auf 35 Cent angehobenen Dividende am Erfolg beteiligt werden, wie Firmenchef Rüdiger Kapitza am Donnerstag in Düsseldorf sagte.

Mit florierenden Geschäften in Asien und den USA konnte Gildemeister der Konjunkturkrise in den Euro-Schuldenländern trotzen. Bei einem Umsatzplus von 21 Prozent auf 2,037 Milliarden Euro verbuchte der Bielefelder Konzern nach Steuern einen Gewinnsprung um 81 Prozent auf 82,4 Millionen Euro. Operativ verdiente Gildemeister 132,9 Millionen Euro, ein Plus von 18 Prozent.

Für 2013 erwartet Kapitza allerdings, dass Gildemeister ausgebremst wird. Er rechnet mit stagnierenden Auftragseingängen und Erlösen bei jeweils rund zwei Milliarden Euro. Der Jahresauftakt sei bislang planmäßig verlaufen. Die Bestellungen lagen bei 500 Millionen Euro und der Umsatz auf Vorjahresniveau.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Werkzeugmaschinenbauer: Gildemeister erhöht nach Rekordjahr Dividende"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%