Wertberichtigung der Mitsubishi-Beteiligung möglich
Daimler steuert auf Abschreibung zu

Die wirtschaftlich schlechten Zeiten bei seinem Partner Mitsubishi-Motors (MMC) bedeuten für den Autokonzern Daimler-Chrysler, dass er sich darauf einstellen muss, einen Teil seiner Beteiligung an dem defizitären japanischen Autobauer abzuschreiben.

hz FRANKFURT. Daimler-Chrysler bewertet den Anteil derzeit mit 959 Mill. Euro in den Büchern und damit nach dem jüngsten Kursverfall deutlich höher als aktuell die Börse.

Auto-Analysten halten eine teilweise Abschreibung des Buchwerts für unabwendbar. Doch mit raschen Schritten rechnet kaum jemand. Denn die Stuttgarter können sich mit einer Neubewertung der Mitsubishi-Beteiligung Zeit lassen und müssen nicht bei der Vorlage der Halbjahreszahlen Ende Juli Fakten schaffen. Daimler-Finanzchef Manfred Gentz hatte unmittelbar nach dem MMC-Rückzug noch keine Notwendigkeit gesehen, eine Abschreibung auf das MMC-Engagement vorzunehmen.

Die Vorschriften der US-Börsenaufsicht SEC sowie des Rechnungslegungsstandards US-GAAP verlangen eine ergebniswirksame Abschreibung auf den Börsenwert nur, wenn es klar ist, dass der Kurs dauerhaft unter dem Buchwert bleibt. Dies gibt Gentz angesichts der Turbulenzen um den um seine Zukunft kämpfenden japanischen Autohersteller viel Spielraum.

Daimler hatte in den vergangenen Jahren insgesamt rund 2,45 Mrd. Euro bezahlt – einen Teil davon jedoch bereits Ende 2003 abgeschrieben. Daimler hatte Ende April überraschend entschieden, den krisengeschüttelten Japanern den Geldhahn zuzudrehen und keine Finanzspritze zu gewähren. Die japanischen Großaktionäre der Mitsubishi-Gruppe sowie der japanische Investmentfonds Phoenix, der Daimler als neuen Großaktionär ablösen soll, wollen MMC nun allein wieder flott machen. Gemeinsam wollen sie mit einer Kapitalspritze über 3,5 Mrd. Euro und einem strikten Sparkurs das Überleben des japanischen Autobauers sichern.

Seite 1:

Daimler steuert auf Abschreibung zu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%