Wettbewerb
Opel-Werke streiten um neuen Astra

Ein Jahr nach der härtesten Restrukturierung in der Firmengeschichte ist beim Autobauer General Motors (GM) der Standortwettbewerb für die nächste Kompaktklasse unter den europäischen Tochtergesellschaften Opel, Vauxhall und Saab entbrannt.

RÜSSELSHEIM. Außer den GM-Fertigungsstätten im britischen Ellesmere Port, im belgischen Antwerpen und in Bochum bewerben sich auch die Werke im polnischen Gleiwitz und im schwedischen Trollhättan um die nächste Generation der Kompaktklasse, die von 2010 an von den Bändern laufen soll.

Die Kompaktklasse - der Opel-Astra und Zafira - ist mit einem Produktionsvolumen von jährlich bis zu 850 000 Stück das wichtigste Segment des Autobauers. "Die Entscheidung wird innerhalb der nächsten zwölf Monate getroffen", kündigte Opel-Betriebsratschef Klaus Franz am Dienstag in Rüsselsheim an. Opel wollte sich zum Standortwettbewerb nicht äußern.

Die Arbeitnehmervertreter aller europäischen GM-Standorte vereinbarten am Dienstag, mit einer gemeinsamen Linie in die Verhandlungen zu gehen. "Wir werden GM nicht erlauben, die einzelnen Standorte weiter gegeneinander auszuspielen, sondern fordern einen europäischen Rahmenvertrag, der Werksschließungen und betriebsbedingte Kündigungen ausschließt", sagte Franz. Die Betriebsräte wollen im Januar ein erstes Gespräch mit dem neuen GM-Chef in Europa, Carl-Peter Forster, führen.

GM heizt den Wettbewerb unter den Standorten an, um die Kosten weiter zu drücken. Bei der Produktion der nächsten Mittelklasse hatte sich Rüsselsheim gegen den Saab-Standort Trollhättan durchgesetzt. Im Wettbewerb um den neuen Opel Zafira hatte Bochum dagegen einen Teil der Produktion an Gleiwitz verloren. "Wenn wir den Astra-Nachfolger nicht bekommen, gehen 2010 oder 2011 in Bochum die Lichter aus", warnte der Betriebsrat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%