Wettbewerbsrechtliche Bedenken
NA will Cumerio weiterhin übernehmen

Die Norddeutsche Affinerie (NA) will den belgischen Kupferhersteller Cumerio ungeachtet der wettbewerbsrechtlichen Bedenken der Europäischen Union übernehmen. Das im Nebenwerteindex MDax notierte Unternehmen aus Hamburg erklärte am Dienstag, Vorstand und Aufsichtsrat stünden geschlossen zu dem Projekt.

HB HAMBURG. Die Norddeutsche Affinerie (NA) will weiter den belgischen Kupferproduzenten Cumerio übernehmen. Vorstand und Aufsichtsrat stünden geschlossen hinter dem Projekt, teilte das Unternehmen am Dienstag nach einer Sitzung des Aufsichtsrats in Stolberg bei Aachen mit. Vor dem Hintergrund des laufenden Kartellverfahrens sei der Aufsichtsrat der Auffassung, eine vertragliche Vereinbarung zwischen der NA und der A-Tec Industries AG des österreichischen Investors Mirko Kovats nicht weiter zu verfolgen. Man wolle zunächst das Ende des Verfahrens abwarten; der Aufsichtsrat stehe aber für Gespräche mit A-Tec zur Verfügung, soweit das gewünscht werde.

Mit dieser dürren Erklärung ohne nähere Erläuterung der Hintergründe nimmt der NA-Aufsichtsrat zunächst etwas Druck aus dem verworrenen und undurchsichtigen Verfahren. Die NA will Cumerio seit Monaten übernehmen und hält mittlerweile rund 30 Prozent der Anteile an dem belgischen Hersteller. Kovats hält ebenfalls 25 Prozent an Cumerio und ist mit 15 Prozent auch der größte einzelne Aktionär der NA. Er will offenbar mehr Einfluss in der europäischen Kupferindustrie gewinnen und damit auch Sitze im NA-Aufsichtsrat, aber die Übernahme von Cumerio durch die NA nicht blockieren. In mehreren Treffen zwischen Kovats und NA-Chef Werner Marnette wurde bereits eine Verhandlungslösung erarbeitet.

Vor der Übernahme muss die EU-Kommission im Rahmen eines Fusionskontrollverfahrens die Unbedenklichkeit bestätigen. Die Frist dafür wurde zwei Mal verlängert und reicht jetzt bis Februar, doch ist wohl noch in diesem Jahr mit einer Entscheidung zu rechnen. Bis dahin besteht kein direkter Zeitdruck, weil die Übernahme ohnehin nicht vollzogen werden kann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%