Industrie
Wincor Nixdorf will 2006 wieder auf Wachstumskurs kommen

dpa-afx HAMBURG. Der Bankautomaten- und Kassensystem-Hersteller Wincor Nixdorf will im kommenden Jahr wieder wachsen. In den ersten neuen Monaten des im September endenden Geschäftsjahres war der Umsatz des Unternehmens hier zu Lande um zwölf Prozent gesunken. "Wir hoffen, dass wir das zum Geschäftsjahresende ein wenig glätten und im nächsten Jahr wieder auf einen Wachstumskurs kommen können", sagte der Wincor Nixdorf-Chef Karl-Heinz Stiller der "Financial Times Deutschland" (Freitagsausgabe). Viele Banken würden nach einer Phase des Sparens wieder auf Investitionen umschalten.

"Wir merken, dass sich der Auftragseingang in Deutschland bessert. Schon das letzte Quartal war in dieser Hinsicht in Deutschland positiv", sagte Stiller weiter. Für das laufende Geschäftsjahr prognostiziert Wincor Nixdorf ein Umsatzwachstum von mindestens zehn Prozent. Das operative Ergebnis (Ebita) solle um zwölf Prozent steigen. "Ich glaube, dass wir die aktuelle Prognose schaffen werden", sagte Stiller.

In Deutschland setzt der Hersteller unter anderem auf das Outsourcing-Geschäft mit Banken. "Wir arbeiten uns da in einen Markt hinein, der uns im Jahr einen Umsatz im dreistelligen Millionenbereich bringt. Ich denke, dass wir schon im nächsten Jahr in dieser Größenordnung sind", sagte Stiller über das Geschäft mit Outsourcing generell.

Ein weiteres Wachstumsgeschäft in Deutschland ist der bevorstehende Aufbau eines flächendeckenden Systems für die Rücknahme von Einweggetränkeverpackungen. "Wir sollten für einen signifikanten Marktanteil kämpfen", sagte Stiller. Den halben Markt zu bekommen sei wahrscheinlich schwer. "Aber um die 30 Prozent sollten wir uns schon holen." Allerdings sieht er darin kein sehr großes Umsatzpotenzial. "Das ist für uns zur Zeit ein relativ kleines Geschäft. Aber das werden wir machen, und da sehen wir auch gute Wachstumsraten", sagte Stiller weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%