Windanlagenbauer
Nordex senkt Gewinnerwartungen für 2008

Der Windanlagenbauer Nordex rechnet für das laufende Jahr mit einem schwächeren Gewinnzuwachs als bisher. Das begründet das Unternehmen mit gestiegenen Kosten.

HB FRANKFURT. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde sich nur um gut 50 Prozent auf 60 bis 66 Mill. Euro verbessern, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Norderstedt bei Hamburg mit. Bisher hatte Nordex mit einem Ebit von 77 Mill. Euro gerechnet. Der Umsatz werde wie geplant auf 1,1 (2007: 0,75) Mrd. Euro steigen. Hauptgrund für die gebremsten Erwartungen seien die Anlaufkosten für den Aufbau des Geschäfts im Ausland. So seien die Kosten für Windparkprojekte in Italien und Großbritannien im zweiten Quartal höher gewesen als geplant.

Im zweiten Quartal habe Nordex mehr umgesetzt als in den ersten drei Monaten des Jahres, erklärte das Unternehmen. Die Profitabilität habe voraussichtlich auf dem Niveau des ersten Quartals gelegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%