Winterreifen nicht gefragt: ATU vermisst den Schnee

Winterreifen nicht gefragt
ATU vermisst den Schnee

Das milde Klima drückt bei der Autowerkstattkette ATU die Stimmung. Ging das Ergebnis doch um fast zwölf Prozent zurück, da typische Winterartikel und Winterreifen derzeit nicht gefragt sind.

dpa WEIDEN. 2006 sei der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen auf 160,1 Mill. Euro gesunken, teilte die Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG (ATU) am Donnerstag am Stammsitz in Weiden in der Oberpfalz mit. Der Umsatz stieg hingegen um 5,4 Prozent auf 1,39 Mrd. Euro.

ATU hat rund 13 500 Mitarbeiter und betreibt in fünf EU-Ländern etwa 590 Niederlassungen. Bis 2013 soll das Werkstattnetz auf insgesamt 1000 Filialen ausgebaut werden. In diesen Jahr soll die erste ATU-Werkstatt in der Schweiz eröffnet werden.

Neben dem schleppenden Saisongeschäft haben nach Angaben des Unternehmens auch die internationale Expansion sowie die Entwicklung neuer Geschäftsfelder die Bilanz belastet. Diese Zukunftsinvestitionen hätten aber eine wesentliche Bedeutung für die erfolgreiche weitere Geschäftsentwicklung, sagte ATU-Chef Karsten Engel. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen 49 neue Werkstätten eröffnet, davon elf im Ausland. In den neuen Filialen seien etwa 700 neue Stellen geschaffen worden.

Mit einer Werkstatt in der Nähe von Zürich will das Unternehmen die Expansion in die Nachbarländer Deutschlands fortsetzen. Auch in Tschechien, den Niederlanden, Österreich und Norditalien, wo es bereits Filialen gibt, sollen weitere Geschäfte folgen.

ATU hatte 2004 einen geplanten Börsengang abgesagt und war kurz darauf von dem Investor KKR (Kohlberg Kravis Roberts) übernommen worden. Seitdem seien die Schulden des Unternehmens um rund 200 Mill. Euro auf 714 Mill. Euro reduziert worden. In der Zukunft werde die Verschuldung weiter zügig reduziert, kündigte das Unternehmen an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%