"Wir können das auch allein"
Veolia bietet für Gelsenwasser

Die französische Veolia streckt seine Fühler ins Ruhrgebiet aus. Veolia bestätigte Gespräche des weltweit zweitgrößten Wasserversorgers mit der Nummer Fünf, Gelsenwasser.

HB GELSENKIRCHEN/PARIS. Angaben, denen zufolge Veolia 500 Millionen Euro für einen Anteil von 49 Prozent an Gelsenwasser biete, wollte Konzernchef Henri Proglio aber nicht bestätigen. Das Unternehmen aus dem Ruhrgebiet versorgt rund 5,5 Millionen Menschen mit Wasser und gilt als weltweit zehntgrößter Wasserversorger. Der französische Versorger Veolia steht mit 108 Millionen versorgten Kunden weltweit auf Platz zwei.

Die Eigentümer von Gelsenwasser, die Stadtwerke in Bochum und Dortmund, hatten das Unternehmen für 835 Millionen Euro mehrheitlich von Eon übernommen und sind seit einiger Zeit auf der Suche nach einem strategischen Partner. Gelsenwasser-Vorstandschef Hartmut Griepentrog hatte in der vergangenen Woche erklärt: „Wenn Veolia etwas mitbringt, was der Gesellschaft förderlich ist, sind sie gern willkommen.“ Er wisse jedoch nicht, was das sein könne. „Wir können das auch allein machen“, fügte Griepentrog hinzu.

Die hochprofitable Gelsenwasser AG erwirtschaftete 2003 mit einem Überschuss von 47,2 Millionen Euro das beste Ergebnis ihrer Unternehmensgeschichte. Der Umsatz stieg um 14,8 Millionen Euro auf 396,6 Millionen Euro.

Veolia, die frühere Vivendi Environnement, rutschte hingegen in die Verlustzone. Nach einem Überschuss von 339,2 Millionen Euro in 2002 wurde 2003 ein Fehlbetrag von 2,05 Millionen Euro ausgewiesen. Der Umsatz sank von 30,01 Milliarden auf 28,6 Milliarden Euro. Dank neuer Verträge mit Kommunen in Großbritannien, Norwegen und China erwartet der im Wasser-, Abwasser- und Energiegeschäft tätige Konzern einen Umsatzanstieg von jeweils 4 bis 8 Prozent in den Jahren 2004 und 2005.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%