Industrie
Wirtschaft kritisiert restriktive Visa-Vergabe

Deutsche Unternehmen klagen über eine restriktive Visa-Vergabepraxis für ausländische Geschäftspartner. „Es melden immer mehr Mitgliedsfirmen Schwierigkeiten mit Einreise-Visa für ihre Kunden“, sagte Klaus Friedrich, Außenwirtschaftsexperte beim Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), dem Handelsblatt.

BERLIN. Er habe den Eindruck, „dass viele Botschaften kapazitätsmäßig sehr unter Druck stehen“ und seit der Visa-Affäre auch schneller als vorher Anträge von Geschäftsleuten abglehnten. Das treffe „häufig relativ junge Manager“, vor allem aus allen Ländern des Nahen und Mittleren Ostens, aber auch aus Indien, China oder Russland, sagte der VDMA-Experte.

Auch der Bundesverband des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA) bemängelt „lange Wartezeiten“, die „nicht selten zu Schwierigkeiten bei der Anbahnung und dem Abschluss von Geschäften führen“, wie ein BGA-Sprecher erklärte.

Schwierigkeiten werden auch auf bilateralen Wirtschaftskonferenzen in Deutschland beobachtet, wo Teilnehmer nicht erscheinen, weil Visa nicht oder nicht rechtzeitig erteilt werden.

Im Auswärtigen Amt heißt es, es lägen noch keine belastbaren Zahlen vor. Die Visa-Vergabe richte sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Deutsche Diplomaten verwiesen jedoch auf das Spannungsfeld zwischen dem Interesse der Wirtschaft nach Geschäftskontakten mit ausländischen Kunden und deutschen Sicherheitsinteressen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%