Wirtschaftsanwälte geben Antrag auf US-Gläubigerschutz aber kaum Chancen
Yukos sucht in den USA Hilfe im Kampf gegen den russischen Staat

Yukos hat in den USA Gläubigerschutz nach Artikel 11 des Konkursrechts beantragt. Der schwer angeschlagene Ölkonzern, der seinen Sitz in Moskau hat, versucht dadurch, den eigenen Untergang zu verhindern.

mbr/juf MOSKAU. Denn am kommenden Sonntag soll seine wichtigste Fördertochter, Yuganskneftegaz (YNG), in Russland zwangsversteigert werden. Grund für die Versteigerung ist, dass Yukos bisher nur vier der 26 Mrd. Dollar Steuernachforderungen des russischen Staates bezahlt hat.

Yukos beruft sich darauf, dass das US-Konkursrecht weltweit gilt. Das allerdings bezweifeln Wirtschaftsanwälte. „Es ist sehr fraglich, ob Yukos mit dem Insolvenzantrag in den USA die Zwangsvollstreckung in Russland verhindern kann“, sagt etwa Rainer Wedde, Russland-Experte bei der Kanzlei Linklaters, Oppenhoff & Rädler. Schwierig sei schon die Frage, ob ein US-Gericht überhaupt zuständig ist. Yukos habe schließlich seinen Firmensitz in Russland. Allerdings gebe es nach US-Insolvenzrecht andere Anknüpfungspunkte, beispielsweise wenn sich wichtige Vermögenswerte oder Gläubiger eines Unternehmens in den USA befinden.

Yukos ist hat seinen Eilantrag bei einem Gericht in der US-Ölmetropole Houston in Texas gestellt. Die Stadt sei gewählt worden, weil Yukos-Finanzvorstand Bruce Misamore nach seiner Flucht aus Russland jetzt von dort arbeitet und Yukos dort Firmenvermögen habe, hieß es in einer Erklärung des Konzerns. „Mit diesem letzten Schritt wollen wir die Rechte unserer Aktionäre, Mitarbeiter und Kunden verteidigen“, schreibt der nach London geflohene Yukos-Chef Steven Theede.

Yukos hat in Houston auch eine einstweilige Verfügung beantragt, die Zwangsversteigerung zu stoppen. Die finde aber auf Anordnung der Gerichtsvollzieher statt, und nur die könnten die Entscheidung aussetzen, sagte ein Vertreter des staatlichen russischen Vermögensfonds.

Seite 1:

Yukos sucht in den USA Hilfe im Kampf gegen den russischen Staat

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%