Wirtschaftsforum
Deutsche Firmen bekommen Aufträge aus China

Am Rande des deutsch-chinesischen Wirtschaftsforums in Berlin haben Unternehmen beider Länder zahlreiche Geschäftsverträge abgeschlossen. Unter den Abkommen befanden sich nach Angaben des Asien-Pazifik-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft (APA) etliche im Automobil- sowie im Maschinenbau- und elektrotechnischen Bereich.

HB BERLIN. Zum Wertumfang der verabredeten Geschäfte machte der Ausschuss zunächst keine Angaben. Der Vorsitzende des Arbeitskreises China im APA, Jürgen Heraeus, würdigte die Abschlüsse als einen Beleg für die gute und verlässliche Partnerschaft zwischen beiden Ländern auch in wirtschaftlich schwachen Zeiten.

Insgesamt schlossen chinesische Partner am Rande des Forums mit knapp 30 deutschen Unternehmen Kauf-Absichtserklärungen ab, wie der APA mitteilte. Viele davon haben einen mittelständischen Hintergrund. Heraeus betonte, auch als Investoren seien chinesische Partner in Deutschland willkommen. Zugleich erinnerte er die Regierungen beider Länder an ihr Versprechen, in der gegenwärtigen Krise nicht in den Protektionismus zu verfallen. Anlass für diese Mahnung war dem APA zufolge, dass in einigen chinesischen Provinzen die Regierungen die Unternehmen zu einem "buy local" - also zu Käufen bei einheimischen Firmen - gemahnt hatte.

Bei dem APA-Wirtschaftsforum trafen rund 450 Unternehmensvertreter aus Deutschland und China zusammen. Unterzeichnet wurden unter anderem Lieferverträge für Fahrzeuge oder Fahrzeugteile der Firmen Audi, Volkswagen, Daimler und BMW mit chinesischen Unternehmen oder Tochterfirmen. Siemens Networks GmbH schloss ein Geschäft mit der China Mobile Communications Corporation ab.

Oerlikon Neumag vereinbarte die Lieferung von Textilmaschinen mit einem Partner in China. Die SMS MEER GmbH liefert an Shandong Yankuang Light Alloy Co. Ltd. Strangpressen zur Herstellung von Aluminiumprofilen. Die Werkzeugmaschinenfabrik Waldrich GmbH-Coburg schloss mit der China Shipbuilding & Offshore International Co. Ltd. einen Vertrag über strategische Zusammenarbeit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%