„Würden auch Minderheitsbeteiligung akzeptieren“
Mittal denkt über neue Rolle bei Arcelor nach

Der weltgrößte Stahlhersteller Mittal würde sich im Übernahmekampf um den Rivalen Arcelor nun offenbar auch mit einer Minderheitsbeteiligung zufrieden geben.

HB BERLIN. „Es kann gut sein, dass wir am Ende vielleicht 40 Prozent der Aktien des Gesamtkonzerns Arcelor und Severstal haben“, sagte Mittals Europa-Chef Roeland Baan der „Financial Times Deutschland“. Mittal hatte seine Offerte bislang an die Bedingung geknüpft, dass er mehr als 50 Prozent der Arcelor-Aktien bekommt. Arcelor will daher mit dem russischen Konkurrenten Severstal fusionieren, um eine Übernahme durch Mittal zu verhindern. Mittal hatte seine Offerte bislang an die Bedingung geknüpft, dass er mehr als 50 Prozent der Arcelor-Aktien bekommt. „Mit mehr als 20 Prozent können wir bei Arcelor jederzeit eine Hauptversammlung einberufen“, begründete Baan den Taktikwechsel. „Wir hätten damit viel Macht. Und wir haben lieber diesen Einfluss als keinen Einfluss.“

Dem Vorstand und dem Verwaltungsrat des Rivalen Arcelor warf Baan vor, durch den Pakt mit dem Severstal-Haupteigner Alexej Mordaschow die Interessen der Aktionäre zu vernachlässigen: „Die Arcelor-Führung handelt aus rein egoistischen Motiven, die Herren kleben an ihren Stühlen“, sagte er und kündigte eine neue Werbe-Offensive bei den Investoren an: „Wir werden jetzt zu allen Arcelor-Aktionären gehen und noch einmal ganz klar unsere Position darstellen. Wir bieten im Moment mehr als 37 Euro pro Aktie und wir glauben immer noch, dass uns die Aktionäre ihre Anteile verkaufen werden.“

Dem Fusionsabkommen mit Severstal zufolge wird Arcelor mit 44 Euro je Aktie bewertet. Das jüngste Angebot von Mittal liege rund 20 Prozent darunter, sagte Arcelor-Chef Guy Dolle am Wochenende. Mittal kämpft seit Monaten um Arcelor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%