Zahlen des ersten Quartals 2005
Handyausrüster Balda legt im Ausland kräftig zu

Das steigende Engagement in internationalen Märkten hat dem Handyausrüster Balda im ersten Quartal auch einen steigenden Umsatz und Gewinn bescherrt.

HB DÜSSELDORF. Im Zeitraum Januar bis März sei der Umsatz um 15,1 Prozent auf 80,8 Millionen Euro gestiegen, teilte das im Kleinwerteindex SDax notierte Unternehmen am Dienstag in Bad Oeynhausen mit. Der operative Gewinn (Ebit) steigerte sich um 36,7 Prozent von 7,5 auf 10,2 Millionen Euro, das Vorsteuerergebnis um 48,8 Prozent auf von 6,2 auf 9,2 Millionen Euro. Der Überschuss verdoppelte sich nahezu von 3,3 auf 6,1 Millionen Euro.

Planmäßig habe sich der in Asien erwirtschaftete Anteil an Umsatz und Gewinn erhöht. So sei der Umsatz von Balda in der Region von 6,4 auf 21,9 Millionen Euro gestiegen, der operative Gewinn von 0,1 auf 5,4 Millionen Euro. Auch in Südamerika legte Balda den Angaben zufolge zu.

Das Unternehmen will sein Geschäft zunehmend internationalisieren, Schwerpunkt sei Asien. Während 2004 noch 75 Prozent des Gesamtumsatzes in Deutschland erzielt worden war, sollen es 2005 nur noch 43 Prozent sein.

Für 2005 bekräftigte Balda seine Prognose, den Konzernumsatz um zwölf Prozent auf 420 bis 430 Millionen Euro zu erhöhen. Der Vorsteuergewinn solle den Planungen zufolge wegen des Margendrucks auf 42 bis 44 Millionen Euro schrumpfen, nachdem im Vorjahr mit 47,7 Millionen Euro ein Rekordergebnis erzielt worden war. Wegen des überproportionalen Ergebnisbeitrages der internationalen Standorte werde die Steuerquote im Vergleich zum Vorjahr deutlich sinken, hieß es.

Balda ist weltweit der zweitgrößte Systemlieferant von Präzisionskomponenten aus Hochleistungskunststoffen für die Mobilfunkindustrie und beliefert etwa Nokia, Motorola oder Sony-Ericsson.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%