Zahlen drittes Quartal
OMV mit Gewinneinbruch

Wien (dpa-AFX/ APA) - Der österreichische Öl- und Gaskonzern OMV hat im dritten Quartal einen kräftigen Gewinneinbruch verzeichnet und blieb damit in den ersten neun Monaten hinter den Analystenerwartungen zurück. Der Betriebsgewinn (Ebit) sei zwischen Juli und September im Vergleich zum Vorjahr um 27 Prozent auf 505 Mill. Euro gesunken, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Wien mit. Der Periodenüberschuss fiel um 20 Prozent auf 433 Mill. Euro.

Für die ersten neun Monate dieses Jahres ergab sich ein leichter Ebit-Anstieg um zwei Prozent auf 1,667 Mrd. Euro - von APA befragte Analysten hatten mit 1,711 Mrd. Euro gerechnet. Der Periodenüberschuss verbesserte sich um acht Prozent auf 1,337 Mrd. Euro. Beim Umsatz legte OMV um ein Viertel auf 13,814 Mrd. Euro zu - in dem Wert ist die Mineralölsteuer nicht enthalten.

Hauptursache für den starken Ergebnisrückgang im abgelaufenen Quartal waren nach OMV-Angaben die niedrigen Raffineriemargen. Diese Entwicklung werde sich auch im vierten Quartal fortsetzen - zudem sei mit einem niedrigeren Ölpreis als in den ersten neun Monaten dieses Jahres zu rechnen. Für das Gesamtjahr 2006 erwartet der Konzern ein ähnliches Ergebnis "wie das des Rekordjahres 2005", hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%