Zahlen für das dritte Quartal
Beim Modekonzern Escada geht's aufwärts

Der Luxusmodehersteller Escada hat ein gutes drittes Quartal hinter sich gebracht. Umsatz und Gewinn stiegen.

HB FRANKFURT. Nach Steuern und Minderheitsanteilen kehrte Escada mit 2,8 Millionen Euro in die Gewinnzone zurück nach einem Verlust von 2,6 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei von November bis Juli um 38 Prozent auf 12,0 Millionen Euro geklettert, teilte das Unternehmen aus Aschheim bei München am Mittwoch mit.

Für das Gesamtjahr 2004/2005, das am 31. Oktober endet, rechnet das im Kleinwerteindex SDax gelistete Unternehmen unverändert mit einem leichten Umsatzwachstum. Der Gewinn nach Steuern soll von 3,8 Millionen Euro im Vorjahr auf mehr als 10 Millionen Euro steigen. Für das operative Ergebnis zeigte sich Escada optimistischer. „Der Vorstand geht davon aus, dass sich die in den ersten neun Monaten erreichte, 11,9 Millionen Euro betragende Verbesserung des Ebitda im Gesamtjahr noch vergrößern wird“, hieß es. Bislang hatte sich Escada zum Ziel gesetzt, das Ebitda um 10 Millionen Euro auf über 57 Millionen Euro zu erhöhen. In den ersten neun Monaten stieg das Ebitda um 35 Prozent auf 45,6 Millionen Euro.

Da die Auftragseingänge für die Frühjahr/Sommer-Kollektionen 2006 von „Escada Collection“ und „Escada Sport“ jeweils mehr als zehn Prozent über dem Vorjahresniveau lägen, gehe Escada davon aus, dass sich das Geschäft im nächsten Geschäftsjahr 2005/06 weiterhin erfreulich entwickele.

Escada-Chef Wolfgang Ley hatte die Gewinnprognose für das laufende Jahr schon im Mai als konservativ bezeichnet. Escada habe eine Kostenstruktur erreicht, die neues Wachstum trotz anhaltend schwieriger Märkte möglich mache. Dass das operative Ergebnis in den ersten neun Monaten stärker als der Umsatz gestiegen sei, sei auf geringere Kosten und mehr verkaufte Ware ohne Rabatte zurückzuführen, teilte Escada mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%