Zahlen für die ersten neun Monate
Teurer Fisch macht Frosta Strich durch die Rechnung

Der Tiefkühlkost-Hersteller Frosta hat gute neun Monate hinter sich. Umsatz und Vorsteuergewinn sind gestiegen. Doch die Preise für Fisch ziehen an, was für den Rest des Geschäftsjahres den Ertrag schmälern dürfte.

HB HANNOVER. Von Januar bis September sei das Ergebnis vor Steuern um 19 Prozent auf 10,5 (Vorjahr: 8,8) Millionen Euro geklettert, teilte Frosta am Donnerstag mit. Der Umsatz habe um 2 Prozent auf 197,6 Millionen Euro zugelegt. „Für das gesamte Jahr 2005 wird wegen der erheblich gestiegenen Preise für Fischrohwaren jedoch nur mit einem Ergebnis ungefähr auf Vorjahreshöhe gerechnet“, erklärte Frosta. Die höheren Preise will Frosta auf die Kunden umlegen. Beim Tiefkühlfisch sei im Schnitt mit einer Preiserhöhung von 10 Prozent zu rechnen, sagte ein Sprecher.

Die ersten neun Monate hätten beim Ergebnis über Vorjahr gelegen, die drei restlichen lägen voraussichtlich darunter, sagte der Frosta-Sprecher. „Damit liegen wir im Gesamtjahr beim Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in etwa auf dem Niveau des Vorjahres“ von 13 Millionen Euro. Der Umsatz dürfte im Gesamtjahr um 2 Prozent steigen, fügte der Sprecher hinzu. Im Vorjahr betrug der Umsatz 268 Millionen Euro.

Frosta sieht sich bei Fertigprodukten als Marktführer in Deutschland - „weit vor Iglo“, sagte der Sprecher. In dieser Sparte stieg der Umsatz in Deutschland in den neun Monaten um 21 Prozent. Frosta verfüge nicht über die Distributionsmacht des Konzerns Unilever, räumte der Sprecher ein. „Wir haben schon einige Probleme, unsere Produkte in die Geschäfte zu boxen“, sagte er. Deshalb habe Frosta etwa eine Kooperation mit der Frauenzeitschrift „Brigitte“ für deren „Brigitte-Diät“ geschlossen. „Wir wenden jetzt eben die Guerilla-Taktik an.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%