Zahlen fürs dritte Quartal
Ciba verdient weniger

Der Schweizer Spezialitätenchemie-Konzern Ciba hat im dritten Quartal einen um 30 Prozent rückläufigen Reingewinn von 92 Mill. Franken verbucht. Die Markterwartungen für Gewinn und Umsatz wurden knapp übertroffen.

dpa-afx BASEL. Inklusive Restrukturierungskosten habe der Reingewinn 74 Mill. Franken betragen, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Der Betriebsgewinn ging demnach im dritten Quartal auf 168 (183) Mill. Franken zurück, nach Restrukturierungskosten auf 141 (183) Mill. Franken. Der Nettoumsatz in der Berichtsperiode nahm auf 1,883 (1,856) Mrd. Franken zu.

Das Ebitda gibt Ciba mit 274 (284) Mill. Franken an, entsprechend eine auf 14,6 (15,3) Prozent gesunkene Ebitda-Marge. Im dritten Quartal habe ein "beträchtlicher"" Free Cash Flow erzielt werden können, so Ciba weiter.

Analysten hatten im Vorfeld im Konsens der Finanz-Nachrichtenagentur AWP mit einem Umsatz von 1,877 (Bandbreite 1,844 bis 1,916) Mrd. Franken, einem Ebitda von 261 (246 bis 277) Mill. Franken, einem Ebit von 149 (118 bis 195) Mill. Franken und einem Reingewinn von 72 (55 bis 89) Mill. Franken gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%