Zahlen fürs dritte Quartal
Flugzeuge bringen Schub für General Electric

Das starke Geschäft mit Triebwerken hat den Gewinn des US-Mischkonzerns General Electric (GE) im dritten Quartal kräftig nach oben schnellen lassen.

HB BOSTON. „Wir sind in einer guten Position für einen starken Endspurt zum Jahresende und ein stabiles zweistelliges Wachstum in das Jahr 2006 hinein“, sagte Konzernchef Jeff Immelt. Beim organischen Umsatzwachstum werde 2005 das Ziel von 8 Prozent erreicht. Der Gewinn werde im Jahr zwischen 1,81 und 1,83 Dollar je Aktie. Das entspräche einer Zunahme um 12 bis 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahresgewinn. Im vierten Quartal soll der Gewinn bei 56 bis 58 Cent je Aktie liegen. Die Erwartungen liegen auf dem Niveau der Schätzungen von Analysten, die im Schnitt mit Gewinnen von 1,82 Dollar im Jahr und 57 Cent im vierten Quartal rechnen.

Vor allem eine hohe Nachfrage nach neuen Flugzeugen habe die Auftragsbücher gefüllt, während eine robuste Wirtschaft in allen Bereichen des Konzerns das Geschäft belebt habe, hieß es weiter. Im dritten Quartal sei der Gewinn um 15 Prozent auf 4,68 Milliarden Dollar oder 44 Cent je Aktie gestiegen, teilte das in Fairfield im US-Bundesstaat Connecticut ansässige Unternehmen weiter mit. GE erfüllte damit genau die Erwartungen der Analysten und die eigenen Prognosen. Der Umsatz wuchs um 9 Prozent auf 41,93 Milliarden Dollar und übertraf die Erwartungen. Die Auftragseingänge stiegen um 11 Prozent.

Bei der Medientochter NBC Universal brach der Umsatz dagegen um 26 Prozent ein, nachdem die Sparte im Vorjahresquartal von Werbe-Einnahmen bei den Olympischen Sommerspielen in Athen profitiert hatte. Dennoch konnte NBC Universal seinen Gewinn um 13 Prozent steigern. Die Energie-Sparte verbuchte einen Gewinnzuwachs von 6 und einen Umsatzanstieg von 8 Prozent. Die Sparte umfasst die Turbinen-Herstellung und Dienstleistungen für Kraftwerke.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%