Zahlen fürs dritte Quartal
GEA gleitet ins Minus ab

Der Spezialmaschinen- und Anlagenbauer GEA Group (ehemals MG Technologies, davor Metallgesellschaft) hat im dritten Quartal Umsatz und operatives Ergebnis deutlich gesteigert.

HB BOCHUM. Der Umsatz stieg von 1,001 Mrd. auf 1,143 Mrd. Euro. Analysten hatten lediglich einen Anstieg auf 1,123 Mrd. Euro erwartet. Vor Steuern verdiente der Konzern 51,6 Mill. Euro nach 11,3 Mill. im Vorjahr. Die Analysten hatten im Schnitt mit 44,1 Mill. Euro gerechnet. Der Auftragseingang stieg von 1,004 Mrd. auf 1,172 Mrd. Euro.

Unter dem Strich rutschte der Konzern allerdings in die Verlustzone. Inklusive fortgeführter Aktivitäten und nach Anteilen Dritter ergab sich ein Verlust von 138,9 Mill. Euro. Im Vorjahr hatte GEA Group einen Gewinn von 371,1 Mill. Euro ausgewiesen. GEA hatte am Montag den Verkauf seines Autozulieferers Dynamit Nobel Kunststoff (DNK) bekannt gegeben und mitgeteilt, dass sich daraus für den Abschluss zum 30. September ein Fehlbetrag bei den nicht fortgeführten Aktivitäten von 169 Mill. Euro ergibt. Der hohe Vorjahreswert beinhaltet zudem Ergebniseffekte aus den Verkäufen der übrigen Dynamit-Nobel-Sparten.

Für das Gesamtjahr 2005 rechne der Vorstand nun mit einem Umsatzvolumen, "das den positiven Trend der ersten drei Quartale fortsetzt und über den bisherigen Erwartungen liegt", teilte das im MDax notierte Unternehmen am Mittwoch in Bochum mit. GEA präzisierte zudem seine Gewinnprognosen: Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) soll im Gesamtjahr bei rund 200 Mill. Euro liegen und der Vorsteuergewinn (Ebt) bei "mindestens 150 Mill. Euro".

Bisher hatte GEA für 2005 ein Umsatzplus von 5 Prozent vorhergesagt und eine Umsatzrendite von 4 Prozent. Im Geschäftsjahr 2004 lag der Umsatz bei knapp 4,1 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%