Zahlen fürs dritte Quartal
Pfeiffer Vacuum will mehr verdienen

Nach teils deutlichen Quartalszuwächsen hat der Vakuumpumpen-Hersteller Pfeiffer Vacuum seine Jahresprognose erhöht.

dpa-afx ASSLAR. Im dritten Quartal stieg das Betriebsergebnis (Ebit) im Jahresvergleich um 9,4 Prozent auf 9,4 Mill. Euro, wie das im TecDax notierte Unternehmen am Dienstag in Asslar mitteilte. Der Überschuss schnellte um 51,0 Prozent auf 5,9 Mill. Euro hoch. Der Umsatz wuchs um 7,2 Prozent auf 40,1 Mill. Euro.

Zweistelligen Umsatzsteigerungen in den asiatischen Märkten und in Europa (ohne Deutschland) standen laut Pfeiffer Vacuum moderate Zuwächse in den USA und in Deutschland gegenüber. "Nach zwei etwas schwächeren Monaten Juli und August ist die Nachfrage nach Pfeiffer-Produkten im Monat September wieder deutlich angestiegen", sagte Vorstandschef Wolfgang Dondorf. "Insgesamt ist das Verhältnis von Aufträgen zu Umsätzen mit 1,04 positiv."

Auf Basis der vorhandenen Aufträge und der laufenden Auftragsverhandlungen erscheine die Jahresprognose von etwa 160 Mill. Euro "realistisch". "Bei der Ebit-Marge scheint sogar eine Steigerung auf 22,5 bis 23 Prozent möglich", sagte Dondorf. Bisher hatte die Pfeiffer Vacuum Technology AG für 2005 ein Umsatzwachstum von 5 bis 8 Prozent auf 159 bis 163 Mill. Euro und eine Betriebsergebnis-Marge von etwa 22 Prozent vorhergesagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%