Zahlen fürs dritte Quartal
Puma tut es Adidas gleich

Der zweitgrößte deutsche Sportartikelhersteller Puma hat ebenso wie die Nummer eins Adidas ein hervorragendes drittes Quartal hinter sich. Deshalb hoben die Herzogenauracher die Jahresprognose an.

HB MÜNCHEN. Im dritten Quartal blieb Puma unter dem Strich ein Gewinn von 91,9 Millionen Euro und damit mehr als die von den Analysten erwarteten 89,9 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte um 16,4 Prozent auf 536,4 Millionen Euro und lag ebenfalls über den Erwartungen. Der Auftragsbestand lag per Ende September mit 833 Millionen Euro um 10 Prozent über dem Vorjahreswert. Das teilte der Herzogenauracher Konzern am Freitag in Paris mit.

Der Überschuss solle nun im Gesamtjahr 2005 um einen höheren einstelligen Prozentsatz zulegen. Zuvor hatte Puma mit einem mittleren bis oberen einstelligen Wachstum auf 264 bis 274 Millionen Euro gerechnet. 2004 hatte Puma 257,3 Millionen Euro verdient.

Auf Grund der starken Umsatzsteigerung in den ersten neun Monaten erwartet Puma nun ein Umsatzplus von mehr als 10 Prozent im Gesamtjahr. Bisher hatte Puma mit einem Wachstum von bis zu 10 Prozent gerechnet.

„Die anhaltend positive Geschäftsentwicklung in Kombination mit den geplanten Maßnahmen für die Phase IV sollten Puma einen erfolgreichen Start in das Jahr 2006 ermöglichen“, zeigte sich Puma-Chef Jochen Zeitz auch über das laufende Jahr hinaus zuversichtlich. Puma will bis zu eine halbe Milliarde Euro in neue Geschäftsfelder wie Golf investieren. Wie auch der größere Herzogenauracher Konkurrent Adidas erhofft sich Puma im kommenden Jahr durch die Fußballweltmeisterschaft in Deutschland einen Schub. Adidas hatte am Donnerstag nach ebenfalls starken Zahlen im dritten Quartal seine Prognosen für das Gesamtjahr erhöht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%