Zahlen fürs erste Geschäftsquartal
Autozulieferer Beru bekommt Angst vor eigenem Erfolg

Der Automobilzulieferer Beru hat ein solch erfolgreiches erstes Geschäftsquartal 2005/2006 hinter sich, dass der Vorstand vor zu großen Erwartungen im kommenden Quartalen warnt.

HB STUTTGART. Bei einem Umsatzzuwachs von 14,5 Prozent auf 97,9 Millionen Euro habe der Konzerngewinn von April bis Juni um 18,2 Prozent auf 9,1 Millionen Euro zugelegt, teilte das im Nebenwerteindex MDax gelistete Unternehmen aus Ludwigsburg am Donnerstag mit. Der operative Gewinn (Ebit) des mehrheitlich zum US-Autozulieferer Borg-Warner gehörenden Konzerns legte um 14,5 Prozent auf 13,5 Millionen Euro zu.

„Angesichts eines zunehmend wettbewerbs- und preisintensiven Marktumfeldes rechnet der Konzern jedoch damit, dass sich ein derart hohes Umsatzwachstum nicht für das Geschäftsjahr aufrechterhalten lässt“, dämpfte der Vorstand des Dieseltechnik- Spezialisten die Erwartungen. Angestrebt würden bis Ende März 2006 ein hohes prozentual einstelliges Umsatzplus und ein in gleichem Maße steigendes operatives Ergebnis.

Beru verzeichnete eigenen Angaben zufolge eine hohe Nachfrage nach Kaltstarttechnik für Dieselmotoren und Zuheizsystemen. Das Handelsgeschäft sei gewachsen und mache nun rund ein Viertel des Umsatzes aus.

Zu den Geschäftsaussichten äußerte sich Beru zwiespältig. Zum einen prägten hohe Preise für den Einkauf von Komponenten und das nur moderate Wachstum der Automobilmärkte das Geschäft. Andererseits sei Beru auf Grund zahlreicher Produktneuheiten gut gerüstet. „Der Trend zum Diesel in den Triademärkten Asien, Europa und den USA bildet einen soliden Pfeiler für unser weiteres Wachstum“, prognostizierte Vorstandschef Marco von Maltzan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%