Zahlen fürs erste Halbjahr fielen gut aus
Altana geht den Bayer-Weg

Der Bad Homburger Pharma- und Spezialchemiekonzern Altana kauft den Lack- und Farbenhersteller Eckart. Schon 2006 - nach der Integration der Neuerwerbung - soll dann der Konzern aufgespalten die komplette Chemiesparte an die Börse gebracht werden.

HB BAD HOMBURG. Die Übernahme der Fürther Eckart GmbH für 630 Mill. ? ist der größte Zukauf in der Unternehmensgeschichte von Altana. Die Konzernsäulen Pharma und Chemie sollen von 2006 an als eigenständige Einheiten an der Börse notiert sein, kündigte Vorstandschef Nikolaus Schweickart am Mittwoch überraschend an. Damit geht das Traditionsunternehmen einen ähnlichen Weg wie der Leverkusener Konkurrent Bayer, der jüngst einen großen Teil seiner - allerdings deutlich weniger erfolgreichen - Chemieaktivitäten mit dem neuen Unternehmen Lanxess an der Börse platziert hatte.

Investoren begrüßten die Pläne und kauften massiv zu. Die Altana-Aktie gewann zeitweise gut sechs Prozent auf 46,49 ?. "Es ist vorgesehen, für die Altana-Aktionäre ein attraktives Paket zu schnüren", versprach der Vorstand. Modalitäten würden noch bekannt gegeben. In Frage komme etwa ein Aktiensplit, ein reiner Börsengang oder auch eine Mischung aus beidem. "Das vorgesehene Listing ist so geplant, dass die gegenwärtigen Aktionäre an zwei selbstständig notierten Unternehmen beteiligt sind," sagte Schweickart. Damit verschwindet einer der letzten verbliebenen Konzerne vom Börsenzettel in Europa, die zugleich im Pharma- und Chemiegeschäft vertreten sind.

Nach Einschätzung von Branchenexperten wäre die neue Struktur sinnvoll und konsequent. "Die Trennung von Chemie und Pharma erscheint uns als logischer Schritt", schrieb die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) in einem Kurzkommentar. Es gebe keine Synergien zwischen den Bereichen. Schweickart sagte, "aus Kreisen des Kapitalmarktes" sei Altana seit Jahren nahegelegt worden, die Chemie abzustoßen und sich ganz auf das größere Pharmageschäft zu konzentrieren. Mit der Übernahme von Eckart sei nun der richtige Zeitpunkt gekommen. "Der Kauf ist ein wichtiger strategischer Schritt." Die Spezialchemie sei damit attraktiv genug, um eigenständig an der Börse notiert zu sein.

Seite 1:

Altana geht den Bayer-Weg

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%