Zahlen fürs zweite Quartal
D.Logistics legt beim Gewinn kräftig zu

Der Logistikdienstleister D.Logistics hat im zweiten Quartal 2005 vor allem dank eines starken Geschäfts mit Industriegüterverpackung gut abgeschnitten.

HB HOFHEIM. Das operative Ergebnis (Ebita) kletterte um 48,4 Prozent auf 4,3 Millionen Euro, teilte D.Logistics am Donnerstag mit. Der Überschuss lag bei 1,6 Millionen Euro nach einem Verlust von 0,3 Millionen Euro im Jahr zuvor.

Der Umsatz ist in den Monaten April bis Juni um 2 Prozent auf 76 Millionen Euro gestiegen. Die Umsätze der Sparten Konsumgüterverpackung und Industriegüterverpackung legten um jeweils 3,3 und 8,1 Prozent zu und glichen damit die Einbußen im Segment Lagerlogistik von 8,1 Prozent aus.

Für das Jahr 2005 geht das im Kleinwertesegment SDax gelistete Unternehmen unverändert von einem Umsatzrückgang von 312,5 auf 301 bis 310 Millionen Euro aus. Das Ebita higegen soll von 8,9 auf 9,6 bis 11 Millionen Euro steigen.

Mit dem Barausgleich aus dem abgeschlossenen Rechtsstreit mit dem Industrieparkbetreiber Infraserv habe D.Logistics seine Bankenschulden um 17,3 Millionen Euro auf 60,4 Millionen Euro gesenkt, hieß es. In dem Rechtsstreit ging es um ein gescheitertes Gemeinschaftsunternehmen, das über eine Kapitalerhöhung bei D.Logistics finanziert werden sollte. Infraserv war von der Vereinbarung zurückgetreten, worauf D.Logistics einen Barausgleich gefordert hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%