Zahlen im Rahmen der Analystenerwartungen
Sulzer verbucht erfolgreiches erstes Halbjahr

Sulzer ist gut ins Jahr 2004 gestartet. Im ersten Halbjahr verbuchte der Schweizer Industriekonzern dank des hohen Ölpreises und starker Stahlnachfrage ein zweistelliges Wachstum. Aber nicht alle Sparten trugen zu dem guten Ergebnis bei.

HB ZÜRICH. Der Gewinn stieg um 32,1 Prozent auf 32,5 Mill. sfr und lag damit im Rahmen der Analystenerwartungen. Der Umsatz wuchs um 13,0 Prozent auf 977,6 Mill. sfr, wie Sulzer am Mittwoch weiter mitteilte. Bereinigt um Akquisitions- und Währungseinflüsse belief sich das Wachstum auf 10,1 Prozent.

Für das Gesamtjahr 2004 sieht Sulzer den Angaben zufolge eine deutliche Ergebnisverbesserung. Das Ergebnis der Kerndivisionen dürfte in der zweiten Jahreshälfte leicht über demjenigen der ersten Jahreshälfte liegen, hieß es weiter. 2003 hatte Sulzer bei einem Umsatz von 1,83 Mrd. sfr einen Betriebsgewinn von 62 Mill. sfr und einen Reingewinn von 41 Mill. sfr erzielt.

Der hohe Ölpreis habe das bereits gute Niveau der Öl- und Gasaktivitäten vor allem in den Kerndivisionen Pumps und Chemtech weiter unterstützt, schreibt das Unternehmen am Mittwoch im Halbjahresbericht.

In den vergangenen zwölf Monaten seien zudem die Preise für Legierungen und Stahl gestiegen, was eine Nachfrageerhöhung für Beschichtungslösungen zur Folge haben könnte. Dank der anhaltenden Stärke an den Automobilmärkten sei die Nachfrage nach Oberflächenlösungen in diesem Bereich hoch gewesen. In den Sparten Metco und Turbomachinery Services wurden die Geschäfte von der Konsolidierung an den Energieerzeugungsmärkten negativ beeinflusst. Gleichzeitig habe Metco aber von der allmählichen Erholung in der Luftfahrtindustrie profitiert.

Das Brenstoffzellen-Projekt Hexis verzeichnete im ersten Halbjahr einen operativen Verlust von 8,2 Mill. sfr. Gegenwärtig würden rund 100 Brennstoffzellensysteme unter Praxisbedingungen betrieben. Aufgrund der ansprechenden Resultate werde sich Sulzer im Winter 2004/05 mit den strategischen Optionen bezüglich Hexis befassen.

Insgesamt steigerte Sulzer das Betriebsergebnis auf Stufe Ebita um 27,8 Prozent auf 63,0 Mill. sfr. Sulzer habe sich auf die Verbesserung der operativen Leistungsfähigkeit und die gute Produktpositionierung im Markt konzentriert. Der Bestellungseingang von Sulzer stieg im ersten Halbjahr, wie bereits seit Mitte Juli bekannt, um 9,4 Prozent auf 1095 Mill. sfr.

Analysten hatten einen Halbjahresgewinn zwischen 24,7 Mill. und 34,2 Mill. sfr erwartet. Bei einem Umsatz von 932 Mill. bis 987 Mill. sfr war mit einem Ebita von 52 Mill. bis 63,2 Mill. sfr gerechnet worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%