Zahlen
Kranhersteller Demag: Rekordgwinn

Eine höhere Dividende will der Kranhersteller Demag Cranes seinen Aktionären auszahlen. Grund: Ein Rekordgwinn. Aber einen Dämpfer gibt es auch. Das Unternehmen wagt keine Prognose mehr.

HB DÜSSELDORF. Nach einem Rekordgewinn will der Kranhersteller Demag Cranes seinen Aktionären eine höhere Dividende zahlen. Für das Ende September abgelaufene Geschäftsjahr 2007/08 sollen 1,40 (Vorjahr: 1,10) Euro je Aktie gezahlt werden, wie der Düsseldorfer Konzern mitteilte. Bei einem Umsatzzuwachs von 13,5 Prozent auf 1,225 Mrd. Euro stieg der bereinigte operative Gewinn (Ebit) um 45 Prozent auf 137,5 Mio. Euro. Unter dem Strich verdiente Demag - um Sondereffekte bereinigt - 84,7 (51,1) Mio. Euro. Damit traf der Konzern die Erwartungen der Analysten fast punktgenau.

Für das laufende Geschäftsjahr wagte der Vorstand keine Prognose. Erst im Frühjahr dürfte absehbar sein, wie sich die Krise auf Demag niederschlagen wird, sagte Finanzvorstand Rainer Beaujean. Angesichts des Auftragsbestands von 523,5 (427,6) Mio. Euro erwarte er aber eine weiterhin stetige Nachfrage in allen drei Sparten Industriekrane, Hafentechnik und Service. „Wir haben ein gutes Polster“, sagte er. Die Bestellungen für Industriekrane reichten für eine Auslastung von sieben Monaten, die Hafentechnologie sichere Beschäftigung für vier Monate. Vor allem das margenstarke und wenig konjunkturabhängige Service-Geschäft sorge für Zuversicht, sagte Beaujean.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%