Zahlen zum zweiten Quartal und zum Halbjahr
General Electric wächst zweistellig

General Electric hat im zweiten Quartal und im ganzen ersten Halbjahr bestens verdient. Der weltgrößte Mischkonzern, bekannt für seine Industiesparte, macht mittlerweile das meiste Geld mit Dienstleistungen.

HB FAIRFIELD. Der Überschuss wuchs in der ersten Jahreshälfte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 21 Prozent von 7,1 Mrd Euro auf 8,6 Milliarden Dollar. Der Umsatz legte um 16 Prozent auf 81,3 Milliarden Dollar zu. Angesichts der guten Geschäftslage geht Konzernchef Jeff Immelt von anhaltend zweistelligen Gewinnzuwachsraten aus.

Er hob am Freitag den deutlichen Anstieg des Auftragseingangs um 13 Prozent im zweiten Quartal hervor. Der Auftragsbestand bei Großausrüstungen sei auf 23 Milliarden Dollar gestiegen, bei Dienstleistungen liege er bei 83 Milliarden Dollar.

GE ist mit seiner Tochter NBC Universal einer der weltgrößten Medien- und Unterhaltungsfirmen, zählt zu den führenden Finanzdienstleistern und baut Kraftwerke, Wasserwerke, Lokomotiven und Flugzeug-Triebwerke. Das Unternehmen produziert zudem Hochleistungskunststoffe und Haushaltsgeräte. General Electric ist auch einer der global stärksten Anbieter von medizintechnischen Geräten.

Die Gesellschaft hatte kürzlich eine Straffung der Firmenorganisation angekündigt und hatte seine elf Geschäftsbereiche in sechs Sparten konzentriert.

Im zweiten Quartal stieg der Konzernumsatz um 13 Prozent auf 41,6 Milliarden Dollar, der Gewinn nahm um 24 Prozent auf 4,6 Milliarden Dollar zu. Ohne Zukäufe legte der Umsatz um acht Prozent zu. Der Auslandsumsatz erhöhte sich sogar um 20 Prozent.

GE hat auf Grund der positiven Entwicklung seine Gewinnprognose für 2005 am oberen Ende der ursprünglichen Schätzung eingegrenzt und erwartet nunmehr einen Jahresgewinn von 1,80 bis 1,83 Dollar je Aktie und damit 12 bis 14 Prozent mehr als im Vorjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%