Zeitungsbericht
Briten wollen Thyssen-Werft kaufen

Der britische Finanzinvestor Star Capital Partners ist einem Zeitungsbericht zufolge an der ThyssenKrupp-Werftentochter Blohm + Voss interessiert. Bis zur Übernahme müssen allerdings noch einige Hürden aus dem Weg geräumt werden.
  • 0

FrankfurtDer britische Investor Star Capital Partners verhandelt einem Zeitungsbericht zufolge über den Kauf der ThyssenKrupp-Werftentochter Blohm + Voss. Eine bindende Übereinkunft solle im November stehen, berichtete die „Financial Times Deutschland“ vom Montag unter Berufung auf Verhandlungskreise. ThyssenKrupp habe Einblick in alle wichtigen Daten gewährt und führe mit dem Finanzinvestor exklusive Gespräche.

Der Investor sei an der Übernahme aller Werftteile interessiert bis auf die Entwicklungssparte, die aus rüstungspolitischen Gründen nicht zum Verkauf stehe. ThyssenKrupp wollte sich gegenüber der Zeitung nicht äußern, Star Capital sei für eine Stellungnahme nicht zu erreichen gewesen.

Bis zu einem Vertragsabschluss sei es noch ein langer Weg. So sei immer noch nicht sicher, ob der Blohm + Voss-Jachtbau einen dringend benötigten Auftrag erhalte. Davon dürfte das Interesse des Finanzinvestors der Zeitung zufolge jedoch entscheidend abhängen. Vor kurzem hatte ThyssenKrupp eine Offerte der Bremer Friedrich Lürssen Werft für ausgewählte Aktivitäten von Blohm + Voss zurückhaltend bewertet. Es gebe „erhebliche Zweifel“, ob die Offerte von Lürssen die Ansprüche des Konzerns erfüllen könne.

Im Juni waren zweijährige Verhandlungen zwischen ThyssenKrupp und dem arabischen Schiffbauer Abu Dhabi Mar über einen Verkauf von Blohm + Voss gescheitert. Blohm + Voss baut und repariert in Hamburg Schiffe und fertigt zudem große Jachten.

 

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Zeitungsbericht: Briten wollen Thyssen-Werft kaufen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%