Zeitungsbericht
Neuer Vizechef von RWE soll aus Konzern kommen

Einem Zeitungsbericht zufolge sucht der Aufsichtsrat des Energiekonzerns RWE einen Nachfolger für Jürgen Großmann. In der nächsten Woche soll ein Vizechef feststehen. Bisher ist nur ein Kandidatenname durchgesickert.
  • 0

DüsseldorfDer Aufsichtsrat des Energiekonzerns RWE will in der nächsten Woche einen Vizechef küren, berichtet die in Düsseldorf erscheinende „Rheinische Post“ (Mittwochausgabe).

Er soll sich ein Jahr lang beweisen und womöglich RWE-Chef Jürgen Großmann im Herbst 2012 beerben, schreibt die Zeitung unter Hinweis auf Informationen aus Eigentümerkreisen. Der Personalausschuss des Aufsichtsrates soll voraussichtlich schon am Sonntag zu einer vorbereitenden Sitzung zusammenkommen.

Der „Kronprinz“ soll zwingend aus dem Konzern selbst kommen, hieß es weiter. Als Favorit der Kommunen gelte Rolf Martin Schmitz, der derzeit im RWE-Vorstand für das operative Geschäft zuständig ist. RWE-Aufsichtsratschef Manfred Schneider habe sich aber auch in der zweiten Reihe der RWE-Führung umgesehen.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Zeitungsbericht: Neuer Vizechef von RWE soll aus Konzern kommen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%