Zementkonzerne
Holcim kauft Australien-Geschäft von Cemex

Holcim baut sein Australien-Geschäft aus. Der Schweizer Zementkonzern übernimmt für umgerechnet rund 1,2 Mrd. Euro das Zuschlags- und Betonunternehmen Cemex Australia. Und das ist noch nicht alles.

HB ZÜRICH. Holcim übernimmt auch einen 25-Prozent-Anteil an dem Zementunternehmen Cement Australia von dem mexikanischen Konkurrenten Cemex. Der Schweizer Baustoffkonzern hält bereits 50 Prozent an Cement Australia, der restliche Anteil gehört der deutschen Heidelberg Cement. Den Zukauf will Holcim mit einer Kapitalerhöhung finanzieren, die dem Unternehmen rund zwei Mrd. Schweizer Franken in die Kasse spülen soll.

Zudem will Holcim an der geplanten Platzierung des chinesischen Zementunternehmens Huaxin Cement im vollen Umfang teilnehmen, hieß es weiter. Holcim sei bereits mit 39,9 Prozent an Huaxin Cement beteiligt und benötige daher für eine Übernahme noch rund 250 Mio. Mio. Schweizer Franken. Diese soll ebenfalls aus der Kapitalerhöhung finanziert werden.

Der Großaktionär Thomas Schmidheiny will sich zudem an der geplanten Kapitalerhöhung des Schweizer Zementkonzerns Holcim beteiligen. Schmidheiny werde seine Bezugsrechte in „substanziellem“ Ausmaß ausüben, sagte Holcim-Chef Markus Akermann am Montag in einer Telefonkonferenz. Schmidheiny ist mit 20,4 Prozent der größte Einzelaktionär von Holcim. Ob die russische Eurocement neue Aktien zeichnen wird, konnte Ackermann nicht sagen. „Wir hatten diesbezüglich keinen Kontakt“, sagte er. Eurocement hält letzten Angaben zufolge 6,52 Prozent der Holcim-Aktien.

Mit der geplanten Kapitalerhöhung will Holcim zwei Mrd. Schweizer Franken (1,3 Mrd. Euro) einnehmen und unter anderem eine milliardenschwere Übernahme in Australien finanzieren. Holcim übernimmt für 2,2 Mrd. Australische Dollar (rund 1,2 Mrd. Euro) das Australien-Geschäft von dem mexikanischen Konkurrenten Cemex. Der Kauf von Cemex Australia beinhalte auch die Übernahme des 25-Prozent-Anteils an dem Zementunternehmen Cement Australia. Holcim hält bereits 50 Prozent an Cement Australia, der restliche Anteil gehört der deutschen Heidelberg Cement.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%