Zetsche: Wollen weiterhin "Weltmotor" mit Hyundai bauen
Daimler-Chrysler macht Weg frei für Hyundai-Verkauf

Der Stuttgarter Automobilkonzern Daimler-Chrysler bereitet sich auf den Verkauf seiner Beteiligung an Hyundai Motor vor: Um sein Aktienpaket an internationale Investoren verkaufen zu können, hat das Unternehmen seinen Anteil in internationale Hinterlegungszertifikate (GDR) gewandelt.

HB SEOUL. Daimler-Chrysler habe seinen 10,5-prozentigen Aktienanteil in internationale Hinterlegungszertifikate (GDR) gewandelt, um sie im Paket an internationale Investoren zu verkaufen, hieße es am Dienstag aus Hyundai-Kreisen. Die Zahl der Hyundai-Zertifikate, die bei der Citibank hinterlegt seien, sei seit der vergangenen Woche auf rund 24 Millionen von zwei Millionen gestiegen. „Die 22,9 Millionen Papiere entsprechen der Hyundai-Beteiligung von Daimler“, hieß es in den Kreisen. „Damit wird nun klarer, dass Daimler die Aktien nicht an uns verkaufen will.“ Hyundai braucht nach Ansicht von Analysten nunmehr einen neuen internationalen Partner. Ein Daimler-Chrysler-Sprecher wollte die Informationen nicht bestätigen: „Wir verhandeln weiter mit Hyundai“, wiederholte er frühere Aussagen.

Internationale Hinterlegungszertifikate (Global Depositary Receipts, GDR) sind Wertpapiere, die nicht börsennotiert sind und damit in der Regel über Banken einfacher an institutionelle Investoren verkauft werden können. Gemessen am Kurs der Hyundai-Aktie in Seoul von derzeit 46.450 Won (rund 33 Euro) hätte das von Daimler-Chrysler gehaltene Paket einen Börsenwert von etwa 750 Millionen Euro.

Seite 1:

Daimler-Chrysler macht Weg frei für Hyundai-Verkauf

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%