Ziegelbauer
Wienerberger bricht weltweit der Umsatz bei

Nach neun Monaten muss der Ziegelerzeuger Wienerberger Verluste ausweisen. Allerdings soll der Umsatzrückgang im dritten Quartal geringer als in den Vormonaten ausgefallen sein.
  • 0

HB WIEN. Der Ziegelerzeuger Wienerberger AG hat nach den ersten drei Quartalen 2009 wegen Umsatzeinbußen in allen geografischen Regionen einen Verlust verzeichnet. In den ersten neun Monaten wies der Weltmarktführer bei einem Umsatz von 1,4 (Vorjahr: 1,9) Mrd. Euro ein Betriebsergebnis vor Abschreibungen und Amortisation (Ebitda) von 177,5 Mio. Euro nach 364,7 Mio. Euro im Vorjahr aus, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Der Periodenfehlbetrag belief sich auf 198,2 Mio. Euro. Im Vorjahr stand noch ein Gewinn von 133 Mio. Euro zu Buche. Der Umsatzrückgang des dritten Quartals sei etwas geringer ausgefallen als jener des zweiten Quartals. Dies sei teilweise aber auch aufgrund der bereits niedrigeren Vergleichswerte des dritten Quartals 2008, hieß es weiter.

Während die Absatzeinbußen im Sommer etwas geringer waren, sei der September insbesondere in den USA und Osteuropa hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Von der erhofften Bodenbildung im operativen Geschäft sei noch nicht auszugehen. Das Management rechne daher mit keiner wesentlichen Verbesserung der Ergebnisse im zweiten Halbjahr und sieht das Ebitda für die zweite Jahreshälfte in etwa auf dem Niveau der ersten sechs Monate. Optimistischer zeigt sich das Management für 2010. Aufgrund der umgesetzten Sparmaßnahmen sei nächstes Jahr selbst bei einer weiterhin schwachen Nachfrage mit einer deutlichen Ergebnissteigerung zu rechnen.

Kommentare zu " Ziegelbauer: Wienerberger bricht weltweit der Umsatz bei"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%