Ziele bekräftigt
Rational verkauft deutlich mehr Großküchen-Geräte

Rational hat im dritten Quartal 2004 dank des Erfolgs seiner neuen Selfcooking-Technologie kräftige Zuwächse verbucht. Der bayerische Hersteller von Großküchen-Geräten bekräftigte seine Prognose und hält bessere Zahlen als bislang erwartet für möglich.

HB MÜNCHEN. Die bisherige Jahresprognose sei „gut zu erreichen beziehungsweise sogar zu übertreffen“, teilte im SDax gelistete Gesellschaft am Donnerstag in Landsberg am Lech mit, ohne dies zu konkretisieren. Das Unternehmen erwartet für das laufende Jahr einen Anstieg bei Umsatz und Ergebnis um jeweils zehn Prozent auf dann 205 Millionen Euro beziehungsweise 47 Millionen Euro.

„Durch die erfolgreiche Entwicklung des Geschäfts in praktisch allen Regionen der Welt ist es in den ersten neun Monaten gelungen, den Rational-Marktanteil von 49 Prozent auf 51 Prozent weiter auszubauen“, erklärte das Unternehmen. „Die außergewöhnlich hohe Akzeptanz des ersten Selfcooking Center der Welt spiegelt sich eindrucksvoll im Wachstum der Umsatzerlöse wider.“

Von Juli bis September stieg der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) den Angaben zufolge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 63 Prozent auf 16,5 Millionen Euro. Unter dem Strich ergab sich ein Gewinn von 10,5 (Vorjahresperiode: 6,5) Millionen Euro. Der Umsatz habe um 31 Prozent auf 58,9 Millionen Euro zugelegt. Rational konnte im Quartal auch die Profitabilität deutlich erhöhen: So stieg die operative Marge um fünf Prozentpunkte auf 28 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%