Zigarettenhersteller
Imperial Tobacco trotzt dem Raucherschwund

Der Zigarettenhersteller Imperial Tobacco kann einen höheren Gewinn ausweisen. Und dies, obwohl die Raucher weniger zur Zigarette greifen. Dafür konnte Imperial Tobacco allerdings eine Preiserhöhung durchsetzen.
  • 0

HB LONDON. Der weltweit viertgrößte Zigarettenhersteller Imperial Tobacco leidet weiter unter der Zurückhaltung der Raucher, hat den Gewinn aber dank Preiserhöhungen gesteigert. Für das abgelaufene Jahr wies das Unternehmen, zu dem auch die deutsche Reemtsma gehört, am Dienstag einen Gewinn von 178,8 Pence je Aktie aus. Damit kletterte das Ergebnis zum Vorjahr um elf Prozent.

Die Preiserhöhungen hätten das schwierige Umfeld in einigen Märkten mehr als ausgeglichen, teilte der Produzent von Marken wie West und Gauloises mit. Wegen der Wirtschaftskrise sind viele Raucher zu Billigzigaretten gewechselt, was Imperial deutlich zu spüren bekam. Das Unternehmen macht mehr als 70 Prozent seines Gewinns in Westeuropa und Nordamerika. Imperial musste zuletzt deutlich größere Einbußen bei den Zigarettenverkäufen hinnehmen als die meisten Rivalen.

Anfang 2008 hatte die Gruppe den französisch-spanischen Rivalen Altadis übernommen. Nach dem Marlboro-Hersteller Philip Morris International, British American Tobacco und Japan Tobacco rangiert Imperial als Nummer Vier nach Zigaretten-Verkäufen. In Deutschland kommt Imperial wegen Reemtsma auf Platz Zwei nach Philip Morris. Reemtsma teilte mit, der Umsatz sei im Geschäftsjahr 2010 um vier Prozent auf 983 Millionen Euro gestiegen. Der Gewinn zog um acht Prozent an auf 498 Millionen Euro.

Kommentare zu " Zigarettenhersteller: Imperial Tobacco trotzt dem Raucherschwund"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%